Atemstillstand: Komplikationen bei Formel-2-Pilot Correa

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Juan Manuel Correa kämpft eine Woche nach seinem Horrorcrash in Belgien mit Komplikationen. Der in den tödlichen Unfall des Franzosen Anthoine Hubert verwickelte Pilot ist zurzeit nicht bei Bewusstsein, wie seine Eltern in der Nacht in einem Statement mitteilten. Demnach wurde bei der Ankunft des verunglückten Correa in einer Klinik in London ein akutes Atemnotsyndrom festgestellt. Es handele sich um eine Verletzung, die angesichts der Heftigkeit des Unfalls vorkomme, schrieben Juan Carlos und Maria Correa. Sie habe aber leider zu einem Atemstillstand geführt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen