Arte zeigt Dokumentarfilm über Artur Brauner

Lesedauer: 2 Min
Artur Brauner
Am Mittwoch ist Artur Brauner in Berlin beigesetzt worden. (Foto: Rainer Jensen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Arte zeigt einen Dokumentarfilm über den am Sonntag gestorbenen Filmproduzenten Artur Brauner. Er widmet sich dessen Leben und Werk und ist am Donnerstag (11. Juli) um 21.15 Uhr zu sehen, wie der deutsch-französische Sender in Straßburg mitteilte.

Brauner, 1918 im polnischen Lódz geboren, arbeitete mit Stars wie Romy Schneider, Maria Schell, Curd Jürgens, O.W. Fischer und Heinz Rühmann zusammen und verhalf dem deutschen Film nach dem Zweiten Weltkrieg wieder zu Ansehen. Mehr als 700 Kinofilme und TV-Produktionen entstanden in seinen Berliner CCC-Studios.

Der einstündige Dokumentarfilm mit dem Titel „Der Unerschrockene - Der Berliner Filmproduzent Artur Brauner“ von Kathrin Anderson und Oliver Schwehm ist 2018 zu Brauners 100. Geburtstag entstanden. Er basiert auf der Dokumentation „Marina, Mabuse und Morituri - 70 Jahre deutscher Nachkriegsfilm im Spiegel der CCC“, die im vergangenen Jahr überarbeitet wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen