Arbeitsministerin Rudd tritt aus Protest gegen Johnson ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Arbeitsministerin Amber Rudd hat ihren Rücktritt erklärt und Premier Boris Johnson damit einen schweren Schlag versetzt. Rudd verlässt auch die Fraktion der Torys. Sie glaube nicht mehr daran, dass ein geregelter EU-Austritt das Hauptziel der Regierung sei, schrieb sie in einem Brief an Johnson. Die Regierung stecke viel Energie in die Vorbereitungen für einen No Deal, aber sie habe nicht das gleiche Maß an Intensität in den Gesprächen mit der Europäischen Union gesehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen