Anwohnerparken: Scheuer warnt vor „überzogener“ Verteuerung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat vor einer massiven Verteuerung des Anwohnerparkens in Städten gewarnt. Eine Ausdehnung des Gebührenrahmens für Bewohnerparkausweise auf bis zu 240 Euro im Jahr halte er für „überzogen“, betont der CSU-Politiker in einem Schreiben an die Verkehrsminister der Länder, das der dpa vorliegt. Hintergrund ist ein entsprechender Änderungsvorschlag aus dem Kreis der Länder für eine Reform der Straßenverkehrsordnung, über die der Bundesrat am kommenden Freitag abstimmen soll. Bisher kann ein Bewohnerparkausweis 10,20 Euro bis 30,70 Euro pro Jahr kosten.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen