Anwohner-Parkausweise könnten künftig teurer werden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Anwohner-Parkausweise in Städten könnten künftig teurer werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will zusammen mit Ländern und Kommunen prüfen, inwieweit die obere Grenze für das Bewohnerparken von derzeit 30,70 Euro pro Jahr neu gesteckt und von den Kommunen individuell festgesetzt werden könnte. Wie das Verkehrsministerium mitteilte, soll diese Frage in einem „Bündnis moderne Mobilität“ erörtert werden. Dieses soll am 21. November ins Leben gerufen werden. Zuerst hatte der „Tagesspiegel“ darüber berichtet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen