Anna Loos vermisst nichts aus der DDR

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

30 Jahre nach dem Mauerfall gibt es bei der Schauspielerin und Musikerin Anna Loos keine Spur von „Ostalgie“. „Alles, was ich in der DDR toll fand, das war meine Familie - und die gibt es ja noch. Und alles, was ich doof fand, gibt es nicht mehr“, sagte die 48-jährige der Deutschen Presse-Agentur.

„Die Welt hat sich perfekt geändert für mich.“ Wenige Monate vor dem Fall der Mauer war die in Brandenburg geborene Sängerin als 18-Jährige in den Westen Deutschlands geflohen - über Ungarn und Österreich. Bei ihrer Tante in Wedel bei Hamburg kam sie schließlich unter und absolvierte eine Ausbildung an der School of Music, Dance and Drama.

Homepage Anna Loos

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen