Ankerzentren starten in Bayern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bayern startet heute als erstes Bundesland mit den umstrittenen Ankerzentren. Nach dem „Masterplan Migration“ von Innenminister Horst Seehofer sollen sie die Asylverfahren und damit auch eine Abschiebung oder Rückführung der Migranten beschleunigen, die kein Bleiberecht haben. Während andere Bundesländer noch zögern oder schon erklärt haben, vorerst nicht mitmachen zu wollen, setzt Bayern den Plan um. Kirchliche Organisationen, Flüchtlingshelfer und die Opposition haben die Zentren als Abschiebelager kritisiert und warnen vor einer Ghettoisierung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen