Angst vor Dammbruch: Weitere Evakuierungen in Nordengland

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der von einem Dammbruch bedrohten Region in Nordengland sind 55 weitere Häuser evakuiert worden. Die Menschen mussten noch am Abend in Sicherheit gebracht werden. Schon vorher hatten etwa 1500 Einwohner in dem Städtchen Whaley Bridge ihre Häuser verlassen, weil der beschädigte Staudamm aus dem 19. Jahrhundert zu brechen droht. Für heute kündigte der Wetterdienst starke Regenfälle an. Diese könnten die Lage erheblich verschärfen. Einsatzkräfte konnten zwar den Wasserstand senken. Es ist aber unklar, ob das beschädigte Bauwerk dem Druck noch lange standhalten kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen