Angriff auf rechten Präsidentschaftskandidaten in Brasilien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Angreifer hat in Brasilien den rechtsextremen Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro bei einer Wahlkampfveranstaltung mit einem Messer verletzt. Nach der Attacke wurde der Ex-Militär in einem Krankenhaus operiert, wie örtliche Medien berichteten. Demnach wurde Bolsonaro an einer wichtigen Arterie und am Darm verletzt worden. Zunächst war nur von einer oberflächlichen Wunde die Rede gewesen. Sein Vater habe fast tot das Krankenhaus erreicht, twitterte Bolsonaros Sohn Flavio.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen