Angelique Kerber: „Ich finde die Hitze schon gut“

Lesedauer: 1 Min
Angelique Kerber
Angelique Kerber passt ihr Training an die Hitze an. (Foto: Peter Kneffel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Angelique Kerber (31) hat es lieber zu warm als zu kalt und mit Temperaturen von 35 Grad oder mehr kein großes Problem.

„Ich finde die Hitze schon gut“, sagte die ehemalige Nummer eins der Tennis-Damen in München der Deutschen Presse-Agentur. Von den Turnierreisen nach Australien sei sie solche Temperaturen wie derzeit in Deutschland gewohnt.

Ihren Trainingsablauf passt die Kielerin aber generell an die Hitze an. „Ich versuche schon, mein Training ein bisschen früher anzufangen, so dass ich nicht in der Mittagshitze spiele, dann da meine Mittagspause mache, und dann noch mal später anfange, wenn es etwas abkühlt“, sagte Kerber bei einem Sponsorentermin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen