Angeklagte Fahrer bestreiten illegale Autorennen vor Gericht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ausgerechnet am Tag, nachdem ein neues Gesetz gegen illegale Autorennen in Kraft trat, sollen sie um die Wette gerast sein. Jetzt wird den beiden jungen Männern in Augsburg der Prozess gemacht. Zum Auftakt bestritten beide die Vorwürfe. Der Hauptangeklagte sagte, dass er ganz normal auf einer Bundesstraße in Augsburg gefahren sei. Der Mitangeklagte erklärte, dass keine Rennen gefahren worden seien. Die zwei Männer sollen sich mit einem dritten Fahrer Beschleunigungsfahrten geliefert haben. Eine Streife der Polizei hatte die Fahrten per Video dokumentiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen