Angehörige gedenken an Unfallort in Südtirol

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einige Angehörige der in Südtirol bei einem Unfall getöteten jungen Deutschen haben die Unglücksstelle besucht. Abgeschirmt von der Polizei war die Gruppe in dem Hotel, in dem die Skiurlauber untergebracht waren. Anschließend hielten die Angehörigen kurz an den am Straßenrand stehenden Grablichtern inne. Die sechs Todesopfer befinden sich in einem Krankenhaus. Dort waren seit gestern Verwandte eingetroffen, um die Toten zu identifizieren. Der Unfallfahrer ist inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen und in ein Gefängnis gebracht worden. Ihm drohen bis zu 18 Jahre Haft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen