Andenken an Film-Legende Burt Reynolds werden versteigert

Lesedauer: 2 Min
Burt Reynolds
Schauspielers Burt Reynolds steht an seinem schwarz-goldenen Sportwagen der Marke Pontiac Trans Am (1979). Das Auto gehört zu Filmmemorabilien, Kleidungsstücken und Möbeln aus dem Privatbesitz des Schauspielers, die am 15. und 16. Juni in Beverly Hills versteigert werden. (Foto: Juliens Auctions / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Neun Monate nach dem Tod des Schauspielers Burt Reynolds sollen zahlreiche Andenken aus dem Nachlass der Hollywood-Legende versteigert werden. Dies gab das Auktionshaus Julien's Auctions in Los Angeles bekannt.

Reynolds, der in den 70er und 80er Jahren auf der Leinwand und als Sexsymbol Furore machte, war im vorigen September im Alter von 82 Jahren gestorben. Bei der geplanten Auktion am 15. und 16. Juni in Beverly Hills sollen unter anderem Filmmemorabilien, Kleidungsstücke, Möbel und anderer Privatbesitz versteigert werden. Reynolds schwarz-goldener Pontiac Trans Am (1979), aus der Action-Komödie „Ein ausgekochtes Schlitzohr“ bekannt, könnte bis zu 500.000 Dollar einbringen. Ein Ölgemälde von Reynolds' Lieblingspferd „Cartouche“ wird auf bis zu 30.000 Dollar geschätzt. Auch Cowboy-Stiefel, Hüte, Stühle mit dem Monogramm „BR“ und ein Pokertisch kommen unter den Hammer.

In der Westernserie „Rauchende Colts“ war Reynolds in den 60er Jahren lange als Hufschmied Quint Asper zu sehen. Vor allem in den 70er und 80er Jahren galt der Darsteller in Hollywood als Kassenmagnet. Thriller wie „Beim Sterben ist jeder der Erste“ und „Ein ausgekochtes Schlitzohr“ wurden zu Hits.

Mitteilung des Auktionshauses

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen