Amy Winehouse kommt mit neuen Songs nicht an

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Amy Winehouse (25) wird an ihrem dritten Album noch ein wenig feilen müssen. Wie die „Sun“ in ihrer Onlineausgabe berichtet, ist ihre Plattenfirma Island Records gar nicht glücklich mit dem Material, das Winehouse während ihres zweimonatigen Karibik-Urlaubs aufgenommen hat.

Amy sei zwar sehr fleißig gewesen und habe viele neue Songs geschrieben, aber die meisten davon hätten nicht die erforderliche Qualität. Außerdem sei die Sängerin ihrem souligen Stil untreu geworden und habe sich von Reggae beeinflussen lassen, so ein Insider. Ein weiteres Problem seien die Texte. Die sollen sich hauptsächlich um ihre mehr als problematische Beziehung zu Noch-Ehemann Blake Fielder-Civil drehen und „sehr, sehr düster“ sein. Das will etwas heißen, denn auch ihr Erfolgs-Album „Back To Black“ versammelt nicht gerade optimistische Songs über kaputte Beziehungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen