Altmaier nach Sturz: „Als hätte mich Muhammad Ali verprügelt“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist froh, dass sein Sturz in Dortmund keine schlimmeren Folgen hat. „Ich hatte großes Glück im Unglück, dass alles so glimpflich abgelaufen ist. Die Ärzte und Pfleger waren großartig“, sagte Altmaier der „Bild“-Zeitung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Deutlich sichtbar sind die Folgen aber schon: Er sei schwarz und grün im Gesicht, als hätte ihn Muhammad Ali verprügelt, sagte Altmaier. Sein Gesicht sei aber kein politisches Statement. Altmaier war vorgestern beim Digitalgipfel von der Bühne gestürzt. Er erlitt einen Nasenbeinbruch und trug eine Platzwunde, Prellungen und Schürfwunden davon.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen