Alarm auf Lampedusa: Migranten kommen direkt aus Tunesien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die großen Schiffe mit geretteten Migranten hat die italienische Regierung blockiert - dafür versuchen zunehmend Menschen mit kleinen Booten, direkt von Tunesien auf die Insel Lampedusa zu gelangen. Die Regierung um Innenminister Matteo Salvini konzentriere sich auf Schiffe wie die „Diciotti“, „während auf Lampedusa die Ankünfte weitergehen und wir keinerlei Vorgaben bekommen, wie wir damit umgehen sollen“, sagte Bürgermeister Salvatore Martello der Zeitung „La Repubblica“. Tunesien ist nicht weit entfernt von der zu Sizilien gehörenden Insel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen