Aktien New York: Vorsicht vor Zinsentscheid

Deutsche Presse-Agentur

Die Anleger am US-Aktienmarkt sind vorsichtig geblieben. Der Dow Jones, der zu Wochenbeginn die 27 000-Punkte-Marke zurückerobert hatte, ging mit einem Minus von 0,07 Prozent auf 27 071...

Khl Moilsll ma OD-Mhlhloamlhl dhok sgldhmelhs slhihlhlo. Kll Kgs Kgold, kll eo Sgmelohlshoo khl 27 000-Eoohll-Amlhl eolümhllghlll emlll, shos ahl lhola Ahood sgo 0,07 Elgelol mob 27 071 Eoohll mod kla Lms. Kll Lolghold solkl eoa Höldlodmeiodd mo kll Smii Dlllll ahl 1,1111 Kgiiml slemoklil.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Pressekonferenz nach dem letzten Impfgipfel im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler/dpa/

Corona-Newsblog: Bund und Länder planen weiteren Impfgipfel am 27. Mai

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 29.300 (479.090 Gesamt - ca. 440.100 Genesene - 9.725 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.725 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 95,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 196.400 (3.603.

Symbolfoto: Jens Büttner / dpa

Handwerkern in der Region gehen die Baustoffe aus - mit dramatischen Folgen

Baufirmen und Bauherren beobachten es gleichermaßen mit Sorge: Verschiedene Baustoffe werden derzeit knapp. „Das ist ein beispielloser Engpass seit 1991“, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Analyse des Münchener Forschungsinstituts Ifo. Auch im Raum Biberach ist das inzwischen zu spüren. Während Firmen darum bangen, wie sie ihre Aufträge fristgerecht erledigen sollen, fürchtet man auf Bauherrenseite höhere Preise.

„Damit hat niemand gerechnet“, sagt Frank Hellgoth.

Mehr Themen