800 Flüge wegen Warnstreiks gestrichen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Reisende müssen sich wegen massiver Warnstreiks im öffentlichen Dienst morgen auf Flugausfälle und lange Wartezeiten einstellen. Die Lufthansa strich rund 800 Flüge, die Hälfte aller geplanten Verbindungen. Bestreikt werden die Flughäfen in Frankfurt, München, Köln und Bremen. Die Ausstände an den Flughäfen sollen auf morgen beschränkt sein - die Gewerkschaften Verdi und Beamtenbund dbb kündigten bis Freitag aber weitere bundesweite Warnstreiks im gesamten öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen an, etwa auch an Kitas und im Nahverkehr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen