300 000 Euro Buße für „Eleonore“-Kapitän Reisch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes „Eleonore“, Claus-Peter Reisch, ist nach Angaben der Organisation „Mission Lifeline“ von den italienischen Behörden mit einem Bußgeld in Höhe von 300 000 Euro belegt worden. Dagegen habe man Widerspruch eingelegt, heißt es von der Hilfsorganisation. Die „Eleonore“ war mit gut 100 Migranten an Bord trotz eines Verbots in den Hafen Pozzallo auf Sizilien eingelaufen. Das Schiff wurde beschlagnahmt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen