23 Jahre nach Giftgasanschlag: Sektengründer hingerichtet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der für den tödlichen Saringas-Anschlag auf die Tokioter U-Bahn 1995 verantwortliche Gründer der Endzeitsekte „Aum Shinrikyo“, Shoko Asahara, ist in Japan hingerichtet worden. Das berichteten japanische Medien. Am 20. März 1995 hatten Mitglieder der Sekte zur Zeit des morgendlichen Berufsverkehrs in mehreren Zügen Plastiktüten mit Sarin aufgestochen und das tödliche Nervengas freigesetzt. 13 Menschen starben, mehr als 6000 wurden verletzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen