20-Jähriger aus Bayern stirbt beim Rodeln in Österreich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 20-Jähriger aus Bayern ist beim Rodeln im österreichischen Tirol gegen einen Baum gekracht und an seinen Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann nach Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle. Der 20-Jährige sei mit fünf Arbeitskollegen auf einem Betriebsausflug gewesen. Bei der vierten Abfahrt sei er aus zunächst unbekannter Ursache in einer Linkskurve über den rechten Rand der Rodelbahn hinaus geraten und nach etwa sechs Metern gegen den Baum gekracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen