1,5 Millionen Jahre alte Fußabdrücke

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

1,5 Millionen Jahre alte Fußabdrücke haben Forschern den bislang ältesten Beweis für den modernen menschlichen Gang geliefert. Die bei Ileret am Turkanasee in Kenia entdeckten Abdrücke weisen alle Merkmale der heutigen Fortbewegung auf.

Einen gebogenen Fuß, einen großen, nach vorne gerichteten Zeh sowie eine Gewichtsverlagerung von der Ferse auf den Ballen bei jedem Schritt. Das schreibt eine internationale Forschergruppe um Matthew Bennett von der Universität Bournemouth im Fachmagazin „Science“ (Bd. 323, S. 119). Der Abdruck sei vermutlich von einem Homo erectus hinterlassen worden. Er hatte die Schuhgröße 37 bis 38.

Die Frühmenschenart Homo erectus tauchte erstmals vor etwa 1,9 Millionen Jahren in Afrika auf. Vor 30 Jahren wurde in Tansania bereits ein wesentlich älterer Fußstapfen eines Frühmenschen entdeckt. Der sogenannte Fund von Laetoli sei sogar 3,75 Millionen Jahre alt, schreiben die Forscher. Er habe aber mehrere Merkmale, die typisch für eine affenähnliche Fortbewegung seien - wie ein abgespreizter großer Zeh. „Die Fußabdrücke von Ileret liefern den frühesten Beweis für einen relativ modernen menschenähnlichen Fuß.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen