Österreichs Kanzler Kurz schließt neue „Sophia“-Mission aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz ist strikt gegen eine Wiederaufnahme der EU-Marinemission „Sophia“ zur Durchsetzung des Waffenembargos gegen Libyen. Das werde es nicht geben, sagte Kurz der „Welt am Sonntag“. Der derzeit ausgesetzte EU-Marineeinsatz sei praktisch wirkungslos gewesen. Die EU sollte sich zusammen mit Partnerländern vielmehr darauf konzentrieren, den Waffenschmuggel nach Libyen am Boden und in der Luft zu kontrollieren.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen