Ölpreise gefallen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 71,64 US-Dollar. Das waren 43 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate fiel um 84 Cent auf 63,08 Dollar. Überraschend deutlich gestiegene US-Rohöllagerbestände belasteten die Ölpreise. Die Vorräte hatten laut Energieministerium um 9,9 Millionen auf 470,6 Millionen Barrel zugelegt. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg von 1,0 Millionen Barrel gerechnet. Zudem erreichte die US-Ölförderung einen Rekordstand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen