Tuesday Night Project und Provinz schaffen es in den Bandpool

Lesedauer: 1 Min

Tueday Night Project haben es in den Bandpool geschafft.
Tueday Night Project haben es in den Bandpool geschafft. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Beim Bandpool haben sich dieses Jahr auch zwei Bands aus Ravensburg durchgesetzt. So haben es Tuesday Night Project und Provinz in das 18-monatige Coachingprogramm geschafft.

Aus dem Talentpool waren unter anderem schon Revolverheld, Max Giesinger oder Frida Gold entsprungen. „Dieses Jahr haben wir echt eine besondere Mischung gefunden. Weltmusik-Einflüsse treffen auf Hip-Hop und House, da wird es bestimmt zu der einen oder anderen spannenden Kooperation kommen“, teilt die Popakademie mit. Am 24. März und am 21. April präsentiert sich die neue Bandpool-Generation live in der Popakademie Baden-Württemberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen