Steine, Blutwischer und falsche Vorhersagen

Lesedauer: 8 Min
Natascha Süder Happelmann
Die Künstlerin Natascha Süder Happelmann nimmt an der Eröffnung des deutschen Pavillon auf der Art Biennale Venedig 2019 teil. (Foto: Felix Hörhager / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Lena Klimkeit

Die Masse an Kunst droht einen zu erschlagen. Nicht umsonst vergleicht der diesjährige Kurator die Biennale in Venedig mit einem zehnstündigen Film.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen