Neuer Bond-Film feiert Deutschlandpremiere

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Er zeigte sich aber grundsätzlich bereit für ein neues Bond-Abenteuer. Anders als bei der Weltpremiere in London musste der Brite seine leicht verletzte Schulter nicht mehr in einer Schlinge tragen. „Ein Quantum Trost“ ist die Fortsetzung von „Casino Royale“, dem ersten Bond-Film mit Craig. Kinostart ist an diesem Donnerstag.

Der Geheimagent will diesmal herausfinden, wer hinter dem Verrat an seiner großen Liebe Vesper steckt. Nach einigen Verwicklungen kommt Bond dem rücksichtslosen Geschäftsmann Dominic Greene (Mathieu Almaric) auf die Spur. Regie bei dem Action-Thriller, dem kürzesten und wohl actionreichsten Bond aller Zeiten, führte Marc Forster. Ein Bösewicht wird von dem Wahl-Berliner Anatole Taubman gespielt, das Bond-Girl ist diesmal die Ukrainerin Olga Kurylenko.

Craig dementierte Berichte, wonach er sich für einen männerliebenden 007 eingesetzt habe. „Ich wollte nie einen schwulen Bond“, sagte er. Vorstellen kann er sich aber, dass im nächsten Bond-Abenteuer wieder die klassischen Figuren „Q“ und Miss Moneypenny vorkommen - mit neuen Darstellern. „Ich würde das gerne den besten Schauspielern geben.“ Über Bond sagte Craig: „Ich hoffe, er bleibt so britisch wie möglich.“

www.ein-quantum-trost.de

Bilder vom roten Teppich

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen