CD: „This is (not) Beethoven“ von Arash Safaian

Lesedauer: 3 Min
Beethoven im Whirlpool
Beethoven im Whirlpool (Foto: colourbox)
Georg Rudiger

Mit der Musik von Johann Sebastian Bach hat sich der deutsch-iranische Komponist Arash Safaian schon auseinandergesetzt. Das Album „Überbach“ wurde mit einem Echo Klassik prämiert. Nun also ist Beethoven dran. Der Pianist Sebastian Knauer und das Zürcher Kammerorchester sind nun auch beim Album „This is (not) Beethoven“ wieder mit von der Partie.

Safaian inspirierte der „kämpfende, der vielfach gescheiterte und um Befreiung ringende Beethoven“, sagt der Komponist im Pressetext. Die Beethoven-Büste soll vom Sockel gestoßen und aus den Scherben etwas Neues zusammengesetzt werden. Große Worte, denen nach dem Höreindruck dann eher überschaubare Taten folgen. Arash Safaian mag gebrochene Akkorde, die, meistens vom Klavier gespielt, einen Flow erzeugen sollen, der durch keine komplizierten Rhythmen oder sonstige Überraschungen gestört wird. Die Streicher legen dazu einen flauschigen Teppich aus. Für die bombastische Wirkung setzt Safaian dann bei den großen Steigerungen auf Pauken und Trompeten wie in „Una Fantasia“, die zwar vom ersten Satz der Mondscheinsonate inspiriert ist, dabei aber jedes Geheimnis verliert. Mit ihren vielen Wiederholungen und Sequenzen dreht sich Safaians Musik wie bei „Fuge“ oder „Barcelona Pavillon“ im Kreis. Wohlig wie ein Whirlpool, wobei die Stärke des Strudels variieren kann. Die Temperatur bleibt aber immer angenehm warm. Sebastian Knauer sorgt am Klavier für Brillanz und auch Differenzierung bei den ganz ähnlich klingenden Stücken.

Das Züricher Kammerorchester liefert einen romantischen, voll vibrierten Streicherklang, überrascht aber auch durch Intonationsmängel in den Violinen am Ende der 3. Variation über Beethovens Allegretto aus der 7. Sinfonie. Der in vielen Variationen gepflegte Schwulst irritiert angesichts der schlichten, gesanglichen Vorlage. Am ehesten überzeugen noch die rhythmisch prägnanteren Variationen 7 und 8. In der zehnten Variation „Ricercar“ sorgt eine Fuge für Abwechslung im symphonischen Einheitsbrei.

This is (not) Beethoven, Beethoven-Variationen von Arash Safaian, Sebastian Knauer (Klavier), Zürcher Kammerorchester, Modern Recordings.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen