Sonnenschein sorgt für launige Sommertage

  

Die Sonne leuchtet mit dem Rapsfeld um die Wette. FOTO: SINA SCHULDT/DPA
Einige schöne Sonnentage konnten wir in diesem Jahr bereits genießen. Es war sogar ungewöhnlich warm für den beginnenden Frühling. Mit durchschnittlich über 170 Sonnenstunden gehört der März 2020 zu den sonnigsten der vergangenen 30 Jahre. Auch im April wurden wir reichlich mit Sonnenstrahlen beschenkt.

REGION – Mit 290 Stunden war dieser Monat der sonnigste seit Messbeginn, aber auch mit rund 17 Liter Regen pro Quadratmeter der dritttrockenste. Zurzeit bekommen die Pflanzen den nötigen Regen, auf den sie schon länger gewartet haben. Die im Moment etwas kühleren Temperaturen verdanken wir den Eisheiligen Pankratius, Servatius und Bonifatius. Auch die kalte Sophie am 15. Mai wird uns laut Wetterprognose noch keine allzu warmen Temperaturen bescheren.
    
Sonnenbrillen schützen vor starker Sonneneinstrahlung und sind ein Modeaccessoire. FOTO: ILJA SIEGEMUND 
Sonnenbrillen schützen vor starker Sonneneinstrahlung und sind ein Modeaccessoire. FOTO: ILJA SIEGEMUND 
Aber einige Tage später dürfen wir uns – laut Vorhersage - wieder auf angenehme Tage mit Sonnenschein, der einen großen Einfluss auf unseren Organismus hat, freuen. Sonnenstrahlen fördern die Bildung des Vitamins D in der Haut, das zur Verminderung von Anfälligkeiten gegen Infekte sehr wichtig ist. Das natürliche Licht steuert unseren Tag-/Nacht-Rhythmus. Die Produktion des Schlafhormons Melatonin wird durch das helle Licht gedrosselt, wodurch das Glückshormon steigt. Das hebt die Stimmung und Laune und führt zu einer Antriebssteigerung.

Die warme Jahreszeit ist im Anmarsch, worauf sich die meisten Menschen freuen. Normalerweise haben viele in den warmen Monaten Urlaub geplant. Dass dieser in diesem Jahr nicht wie gewünscht oder gar nicht stattfinden kann, ist leider längst Gewissheit. Sicher ist, dass der Großteil der Bevölkerung in den vergangenen Wochen mehr Zeit zu Hause verbracht hat und dies wahrscheinlich auch in naher Zukunft noch so sein wird. Auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten kann sich auch daheim „Urlaubsfeeling“ einstellen: etwa mit Gerichten aus dem Gastland und der passenden Musik. Vielleicht macht das Wetter auch mit.

Bei starker Sonneneinstrahlung ist es auf jeden Fall wichtig, auch zu Hause für Schatten spendende Plätze, zum Beispiel auf der Terrasse, zu sorgen. Im Haus helfen Gardinen oder Rollos, etwas abzudunkeln und die Hitze im Hochsommer draußen zu lassen. Wie Vorhänge als schmückendes oder gestalterisches Element vor dem Fenster zur Wohnlichkeit beitragen können, dazu kann der Fachhandel vor Ort bei der Beratung helfen.

Selbstverständlich sollten auch die Haut und das Augenlicht vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt werden. Je nach Hauttyp wird die passende Sonnencreme gewählt.

Trends bei den Sonnenbrillen

Die Sonnenbrille sollte zum Gesicht passen und groß genug sein. So lässt sich verhindern, dass das Licht von oben oder seitlich auf die Augen fällt. Die Brillengläser sind ideal, wenn sie über einen entsprechenden UV-Schutz verfügen. Hierzu steht der Augenoptiker mit Rat und Tat zur Verfügung. Er kann auch bei den aktuellen Trends, hier eine Auswahl, weiterhelfen.

Die Cat-Eye-Brille, die an Katzenaugen erinnert, war bereits im vergangenen Jahr angesagt. Futuristisch wirkt die Shield-Sonnenbrille, die wie ein Mix aus Ski- und Laborbrille anmutet und nicht zwei einzelne Gläser, sondern eine einzelne große Blende hat. Eckige Brillen aus den 90ern erleben diese Saison ein Revival, genauso wie die runden Sonnenbrillen, die an den Hippie-Look der 70er-Jahre erinnern. Eine vielfältige Auswahl zum Schutz der Augen und zum Schmuck des Gesichtes liegt beim Fachhandel für die sonnigen Wochen bereit. eko