Paradies für Mensch und Tier

Das Team der Schreinerei Schaaf aus Heroldstatt freut sich über die Auszeichnung. FOTO: SUSANNE KUHN-URBAN
Terrasse und Sitzplatz mit einem Belag aus Naturstein laden zum erholsamen Verweilen ein. Schlängeln sich Gartenwege aus Natursteinplatten oder -pflaster durch den Garten, verleihen sie dem Erscheinungsbild eine natürliche Struktur. Wer befürchtet, für Natursteine im Garten tief in die Tasche greifen zu müssen, wird eines Besseren belehrt. Für jeden Geldbeutel gibt es den richtigen Stein.

Bei den Fachhändlern in der Region erhalten Kunden nicht nur den passenden Werkstoff, sondern sie stehen ihren Kunden auch mit Rat und Tat bei der Verlegung der Platten zur Seite oder geben hilfreiche Tipps.

Natursteinwege passen prima zu einem naturbelassenen Garten, also einem Garten mit viel Blühpflanzen. Grasflächen wechseln sich mit Inseln von blühenden Stauden oder stehen gelassenen Wiesenblumen ab. Wer sich die Mäharbeit abnehmen lassen möchte, der kann auf einen Rasenmäherroboter zurückgreifen.

Durch die geschickte Verlegung der Begrenzungskabel können dann Graswege, die sich zwischen den blühenden Inseln hindurchschlängeln praktisch kurzgehalten werden.

Wertvolle Akzente setzen Obstbäume in den Gärten. Sie liefern im Frühling Nahrung für die Insekten, spenden im Sommer Schatten und im Herbst gibts leckeres, gesundes Obst aus eigenem Anbau.

Das Grün und die Farbakzente des Gartens lassen sich über einem Spiegel ins Haus transportieren. An der passenden Stelle aufgehängt fungiert er als lebendiges Foto der Außenwelt in den eigenen vier Wänden.

Bequem: Insektenschutzgitter halten lästige Stechmücken und Fliegen aus der Wohnung fern und verhindern, dass sich Schmetterlinge und andere Insekten ins Innere des Gebäudes verirren.