„OKV Zuhause“: Unterstützung im Alltag

„OKV Zuhause“: Unterstützung im Alltag Image 1
Die Laichinger VHS bietet in Zusammenarbeit mit dem Ortskrankenpflegeverein Laichinger Alb (OKV) ein kostenloses Seminar, das pflegende Angehörige in ihrem Alltag unterstützen soll. Das Programm dazu heißt: „OKV Zuhause“. Geeignet ist der Kurs für alle, die Pflegebedürftigen mehr Lebensqualität bieten und deren Angehörige entlasten möchten.

Ein Team aus Fachleuten zeigt während des Seminars, welche Beschäftigungen für die Betreuung und Unterstützung von Erkrankten den Alltag bereichern können, wie im Notfall reagiert werden kann und welche Kommunikationstechniken das Verständigen vereinfachen oder deeskalierend wirken.

Das Dozententeam besteht aus der Ergotherapeutin und Validationslehrerin Stephani Maser, Jürgen Betz vom ASB Merklingen, der Krankenschwester Margrit Schweizer, dem Arzt Günter Schmid, dem Rechtsanwalt Bernhard Schweizer und Heike Steißlinger, die das Projekt „OKV-Zuhause“ koordiniert.

Die Mitarbeiter des OKV wissen: Pflegebedürftige Menschen brauchen Anregungen und Gesellschaft, Angehörige von pflegebedürftigen Menschen brauchen bei ihren vielen Aufgaben und Herausforderungen Entlastung. Beides möchten wir durch unseren häuslichen Betreuungsdienst schaffen. Wir ermöglichen individuelle Betreuung und stundenweise Entlastung in der gewohnten häuslichen Umgebung dank geschulter ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir achten darauf, dass unsere Ehrenamtliche möglichst gut zu Ihrem Angehörigen passt und gehen gerne auf Ihre zeitlichen Wünsche ein.

Diese dreiteilige Schulung ist Teil der 30-stündigen Qualifizierung zur ehrenamtlichen Betreuungskraft im Projekt OKV-Zuhause – Unterstützung im Alltag.
 
„OKV Zuhause“: Unterstützung im Alltag Image 2
Kurstage des dreiteiligen Seminars sind samstags, der 21. und der 28. März, sowie der 4. April jeweils von 8 bis 14 Uhr in den Räumen des OKV in der Uhlandstraße 11.

Zu den Inhalten:
1. Kurstag: Basiswissen zu Krankheitsbildern bei Pflegebedürftigen, Erscheinungsformen, Entstehung und Verlauf, Umgang und Einsatz von Hilfsmitteln, praktische Hilfestellung, Notfallplan und Erste Hilfe.

2. Kurstag: Demenzerkrankungen und ihre Formen, Entstehung und Verlauf, Verständnis für die Erlebniswelt demenzerkrankter Menschen und Handlungskompetenzen auch im Zusammenhang mit „unlogischen“ Verhaltensweisen, Kommunikationsmodelle, Validation.

3. Kurstag: Aktivierung und Beschäftigungsmöglichkeiten für pflegebedürftige Menschen und an Demenz erkrankter Menschen im häuslichen Umfeld.

Diese Schulung ist Dank der Förderung durch die „AOK Gesundheitskasse“ ein kostenloses Angebot für alle pflegende Angehörige.

Diese Fortbildung bereitet auch auf eine Tätigkeit als Betreuer im häuslichen Umfeld von Pflegebedürftigen vor, die in ihrem Alltag zuhause gepflegt werden und stundenweise über das Angebot „OKV Zuhause“ betreut und unterstützt werden können.

Zur Qualifizierung ist der Besuch des anschließenden Kurses am Samstag, 25. April, von 8 bis 13 Uhr erforderlich.

Die Koordinatorin ist Heike Steißlinger vom OKV. Sie ist unter der Telefonnummer 07333 / 9232400 erreichbar oder per EMail an zuhause@okv-laichinger-alb.de

Die Anmeldung erfolgt über die VHS Laichingen unter Telefon 07333/92520-0