Modernes Wohnen im Ortskern

Modern und verbindend: Die „Lebensräume für Jung und Alt“ in Owingen. VISUALISIERUNG: K+R PROJEKTE

In Owingen wird eine Wohnanlage des Konzepts „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau entstehen. Bereits im Frühjahr 2022 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein – „K+R Projekte“ in Überlingen hat nun mit dem Verkauf begonnen. 

Von Matthias Schopf 

OWINGEN - 27 Wohnanlagen des Konzepts „Lebensräume für Jung und Alt“ der Stiftung Liebenau gibt es bereits – die nächste wird in Owingen entstehen. Nun erfolgte der Verkaufsstart für die 25 Wohnungen.

„K+R Projekte“ aus Überlingen hatte sich beim Investorenwettbewerb durchgesetzt. Gegründet wurde das Unternehmen von den Architekten Haro Kraus und Stephan Ruf und hat sich als professionelles Unternehmen etabliert: „Wir planen, entwickeln und realisieren anspruchsvolle Architektur mit hochwertigen Materialien, individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kunden. Gleichzeitig achten wir auf einen schonenden Umgang mit Energieressourcen“.

Die Lebensräume in Owingen als moderne, lichtdurchflutete Wohnanlage mit zwei Gebäuden mit jeweils drei Etagen wird in zentraler Lage von Owingen im direkten Ortskern realisiert. Das mehr als 2800 Quadratmeter große Grundstück liegt gegenüber des Rathauses – Einkaufsmöglichkeiten sind nur wenige Gehminuten entfernt.

Die Wohnanlage wird aus 25 Wohnungen bestehen, erschlossen über offene und kommunikative Laubengänge. Darüber hinaus stehen den Bewohnern 30 Tiefgaragenplätze zur Verfügung. Verbunden sind die zwei modernen Gebäude von einem Verbindungsbau in dem Servicezentrum, Veranstaltungsraum und Gemeinschaftsräume untergebracht sind. Mit dem Verbindungsbau soll bereits in der Architektur das Grundkonzept der Lebensräume zum Ausdruck kommen: Zusammenhalt, Gemeinsamkeit in einer lebendigen Wohnanlage.

Die 25 Wohnungen haben 2,5 bis 4,5 Zimmer, bodentiefe Fenster, Echtholz-Parkettböden und großzügige Terrassen und Balkone – die barrierefreien Wohnungen sind alle mit dem Aufzug bequem zu erreichen. Der Startschuss für den Verkauf der Wohnungen ist gefallen, im Frühjahr 2022 sollen sie bezugsfertig sein. Dann wird die Wohnanlage mit Leben gefüllt.

Wer sich für eine Wohnung in den „Lebensräumen für Jung und Alt“ entscheidet erwirbt eine hochwertige, moderne Wohnung und hat ein vielfältiges Umfeld in der Nachbarschaft. Eine Gemeinwesenarbeiterin organisiert das Zusammenleben, steht aber auch für Initiativen und Gruppen der Gemeinde Owingen zur Verfügung. Dabei handelt es sich aber bewusst nicht um ein „Betreutes Wohnen“ – jeder bringt sich nur so weit ein, wie er möchte. Wer Hilfe in Anspruch nehmen möchte, dem steht die Auswahl der Anbieter frei.