Motorradfahren mit Autoführerschein

In Deutschland kann man mit dem Autoführerschein jetzt Leichtmotorräder der Klasse A1 mit bis zu 125 Kubikzentimeter Hubraum und bis zu 15 PS (11 Kilowatt) Leistung fahren. Wer ohne Motorradführerschein mit einem sogenannten 125er unterwegs sein will, muss aber mindestens 25 Jahre alt sein und seit fünf Jahren einen Führerschein der Klasse B haben. Alle Pkw-Fahrer, die die Bedingungen erfüllen, müssen eine theoretische und praktische Schulung durchlaufen. Diese besteht aus neun Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten. Davon vier Einheiten Theorie und fünf Einheiten Praxis. Diese Berechtigung gilt allerdings dann nur in Deutschland. Auf die theoretische und praktische Prüfung wird verzichtet.