Hightech-Hörgeräte

Mitten im Leben - dank neuer Hörlösungen, die sich jeder Situation automatisch anpassen. FOTO: DJD
Jederzeit Telefongespräche führen, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen, den Klang von TV- und Multimedia-Geräten direkt „aufs Ohr" streamen und in manchen Situationen mehr verstehen als Menschen ohne Hörminderung - es ist erstaunlich, was Hightech auf dem Hörgerätemarkt heute möglich macht. Und obwohl die Modelle immer kleiner werden, punkten sie mit mehr Funktionen, besserem Klang und leistungsstarken Akkus, verspricht Hörakustikermeister Reinhold Kreutle.

Kompatibel mit Android und iOS

Smarte Hörgeräte hatten bisher meist den Nachteil, dass sie vorrangig für iOS-Geräte (iPhone, iPad) entwickelt wurden. Wer ein Smartphone mit Android-Betriebssystem hatte, konnte viele Funktionen nicht nutzen. „In unserem Fachgeschäft im Langenweg in Aeschach arbeiten wir mit einem Schweizer Hörgerätehersteller zusammen, der jetzt Geräte, die eine außergewöhnliche Klangqualität bieten, in seinem Portfolio hat. Diese neue Generation an Hörgeräten erkennt mehr Hörsituationen als je zuvor und passt sich automatisch an diese an. Das bedeutet bessere Sprachverständlichkeit in geräuschvollen Umgebungen und eine geringere Höranstrengung im Alltag“, sagt Hörakustikermeister Reinhold Kreutle.
     
Die neuen Modelle können etwa alle Audioinhalte von iOSsowie Android-Smartphones binaural - auf beiden Ohren - wiedergeben. Musik, Videos, Podcasts und vieles mehr können so ohne Klangverlust genossen werden. Zusatzmodule ermöglichen die Anbindung an ein TV- und andere Geräte. Damit werden die Hörgeräte zu drahtlosen Kopfhörern und können dabei unterscheiden, ob Gespräche oder Musik übertragen werden. Darüber hinaus ermöglichen bestimmte Modelle zu telefonieren, ohne dass das Smartphone ans Ohr gehalten werden muss. Gespräche werden direkt auf die Hörgeräte übertragen. „Über eine andere praktische App können unsere Kunden direkt mit uns in Kontakt treten. Bei Bedarf können wir somit individuelle Anpassungen vornehmen, auch wenn der Kunde gerade nicht bei uns im Geschäft ist“, so Kreutle weiter. So ist es möglich, direkt mit dem Hörakustiker in Verbindung zu treten, der eventuell nötige Feinabstimmungen an den Hörgeräten sofort vornehmen kann.

Kein Batteriewechsel mehr

Immer mehr Hörgeräte verfügen heute über leistungsstarke Akkus, die den ganzen Tag halten, auch wenn über Smartphone oder Tablet stundenlang gestreamt wurde. Über Nacht lagern die Geräte in einer Ladestation, die je nach Modell auch gleichzeitig die Funktion einer Trockenbox erfüllen kann. Praktisch: Sie schalten sich beim Ladevorgang automatisch ab und erst wieder ein, wenn sie herausgenommen und getragen werden. Lithium-Ionen-Akkus der neuesten Generation halten auf diese Weise bis zu sechs Jahre. vibe/djd

Angepasste Brille

Brillen sollten vom Optiker individuell angepasst werden. FOTO: DJD
Brillen sollten vom Optiker individuell angepasst werden. FOTO: DJD
Der Trend zum E-Commerce macht auch vor der Augenoptik nicht halt. Die Messwerte vom letzten Sehtest eintragen, Brillenmodell auswählen - wenige Tage später liegt die fertige Brille im Postkasten. Klingt einfach und bequem, tatsächlich aber lässt sich gerade eine Gleitsichtbrille nicht mit Kleidung, Schuhen oder Flugtickets vergleichen. Eine Brille sollte perfekt auf das jeweilige Auge angepasst sein - nur dann wird sie für den Träger zur echten Unterstützung im Alltag.

Perfekt angepasste Brille

Der Weg zur perfekt angepassten Brille braucht Zeit, für einen Sehtest planen professionelle Optiker etwa 20 bis 30 Minuten ein. Noch individueller wird es beispielsweise mit dem DNEye Scanner von Rodenstock. Mit dem Analysegerät vermisst der Optiker das Auge an tausenden Messpunkten, 7.000 Messpunkte werden in das Brillenglas übertragen. So werden selbst kleinste Fehler im Auge, die die Sicht vor allem in der Dämmerung und in schwierigen Sehsituationen beeinträchtigen, behoben.

Zufriedenheitsgarantie

Ab etwa 45 Jahren wird das Sehen in der Nähe immer schwieriger und viele greifen zur Lesebrille. Um eine Brille zu haben, die den ganzen Tag auf der Nase bleiben kann, kommt man um eine Gleitsichtbrille nicht herum. Um sie kursieren viele Horrorstorys - Gewöhnungsschwierigkeiten und Schwindel kommen aber meist nur vor, wenn die Brille nicht richtig vom Optiker angepasst ist. Falls trotzdem Probleme auftreten, gibt es die Rodenstock Zufriedenheitsgarantie. Das bedeutet: Sollten Kunden innerhalb der ersten 6 Monate nicht zufrieden sein, werden Brillengläser durch ein anderes Rodenstock-Produkt mit denselben Korrektionswerten ersetzt.

Individuelles Sehprofil

Sitzt man viel am PC? Geht gern Mountainbiken oder fährt viel Auto? Diese Fragen würde man beim Brillenkauf nicht unbedingt erwarten - doch die Informationen helfen dem Optiker, optimal zu beraten. Denn für jedes Sehbedürfnis gibt es spezielle Brillen, die je nach Sehprofil angepasst werden können. Eine solche Beratung und individuelle Einschätzung bekommen Kunden nur beim Experten vor Ort. Und schließlich kann der Optiker auch bei der Wahl des Wunschgestells beraten, es sollte zu Gesichtsform und persönlichem Stil passen. Augenoptiker haben eine große Auswahl an Brillengestellen, die direkt anprobiert werden können, oft sogar in verschiedenen Größen. djd