Naturheilkunde im Grünen

Mit den schonenden Methoden der Naturheilkunde, der Kraft der heilsamen Klänge und in beratender Funktion bei Lebens- und Sinnkrisen möchten Ludmilla Zimmermann und Winfried Burr Unterstützung anbieten. FOTOS: ALFRED WEISS FOTOGRAFIE
Die Wagenpraxis ist ein absolutes Unikat, eingerichtet erfrischend-modern und nostalgisch-heimelig zugleich. Sie steht im idyllischen Garten von Heilpraktikerin Ludmilla Zimmermann und Klangtherapeut und Lebensberater Winfried Burr in Baienfurt/ Niederbiegen. Hier hat das Ehepaar eine gemeinsame Praxis eröffnet.

VON ROSA LANER

BAIENFURT/NIEDERBIEGEN - Ein Schwerlasttransporter hat die rund zehn Tonnen schwere und zwölf Meter lange Wagenpraxis im Dezember aus Mecklenburg-Vorpommern angeliefert. Gemeinsam mit der Wagenbaufirma wurde der Grundriss entworfen. In drei Monaten Bauzeit war das Unikat fertig. Nun bietet die Wagenpraxis eine tolle Alternative mit Behandlungen quasi im Grünen. Geheizt wird mit Infrarotheizkörpern an Wand und Decke. Wunderschöne Naturbilder sind auf den Wandheizungen angebracht! Zwischen den beiden Behandlungsräumen ist eine Toilette eingebaut.

Schloss Benzenhofen

Winfried Burr – Klangtherapeut und Lebensberater

Winfried Burr war unter anderem zwölf Jahre als Krankenpfleger in einer Kinderklinik tätig. Auch ist er seit vielen Jahren Berufsmusiker und erhielt mit dem Duo Burr & Klaiber den Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg. In seinem Raum für Klangbehandlung umfängt einen jene besondere Atmosphäre, die man mit Luftholen und Kraftschöpfen verbindet. Das Klangbett, das aus dem Berner Oberland kommt, lockt zum Daraufliegen. Winfried Burr freut sich: „Hier ist alles stimmig, vor allem für Menschen, die durch Alltag und Stress verstimmt sind. Der Raum wird eins mit dem Klang. Das habe ich mir erhofft, dass es nun so ist, das ist das Tüpfelchen aufs i.“ Der Klangtherapeut spielt mit 17 Klangschalen, die exakt abgestimmt sind auf das Klangbett. „Es ist ein Segen“, so Winfried Burr, „man kann eine Auszeit nehmen und Harmonie erleben über den Körper.“ So kann die heilsame Kraft der Klänge wirken durch Klangschalen, Röhrenglockenspiel und die Saiten der Klang-Liege. Auch auf geführte Traumreisen und Lebensberatung hat sich Winfried Burr spezialisiert. „Ich möchte in Lebens- und Sinnkrisen Unterstützung anbieten“, erklärt er. Er selbst befand sich schon in einem schweren Burnout. Unter anderem hat er fünf Jahre in einer entsprechenden Fachklinik gearbeitet. Aus dieser Krise heraus hat sich seine Arbeit mit dem Klangbett entwickelt.

Ludmilla Zimmermann - Heilpraktikerin


Die gelernte Krankenschwester Ludmilla Zimmermann hat über 20 Jahre schulmedizinische Erfahrung auf einer Intensivstation im Krankenhaus gesammelt. So kann sie bei den Behandlungen als Heilpraktikerin auf dieses reiche Wissen zurückgreifen. Es ist eine ideale Kombination mit der Naturheilkunde, die ihr am Herzen liegt. Schwerpunkt ihrer Behandlungen sind die Fußreflexzonen-Therapie, die Dorn-Breuß-Therapie und das Schröpfen. Mit der Fußreflexzonen-Therapie wird der Stoffwechsel in Schwung gebracht und sie wirkt unterstützend auf die Funktion der Organe. Das Schröpfen dient der Ausleitung und Muskelentspannung. Die Dorn-Breuß Therapie ist eine Wirbelsäuletherapie, bei der einzelne Wirbel und alle wichtigen Gelenke sanft eingerichtet werden und sich dadurch Blockaden lösen können. Gerade die Rückenproblematik ist heutzutage weit verbreitet“, weiß die Heilpraktikerin. Weiter berichtet sie: „Wenn Leute am Ende ihrer energetischen Kraft sind, wollen sie geerdet werden.“ Die Leistungen umfassen z.B. auch Schüßlersalze, Kräuter, Vitamine und Beratung. Diese Hilfen kann man nun wunderbar in dem schönen Behandlungsraum in der Wagenpraxis finden. „Die Arbeit hier macht Freude, es ist einfach eine schöne Energie in dem Raum und in der Umgebung.“
  

Tag der offenen Tür


„Unsere Arbeit ergänzt sich hervorragend. Wenn unsere Methoden hier verschmelzen, ist es perfekt“, so das sympathische Ehepaar. Beide strahlen Kompetenz und Warmherzigkeit aus. Für einen Austausch und Informationen laden Ludmilla Zimmermann und Winfried Burr herzlich zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, 18. Januar von 10 bis 17 Uhr in die Wagenpraxis ein. Übrigens: Die Räder auf dem fest verankerten Wagen wurden belassen. Sie stehen symbolisch für das, was hier geschieht: Bewegung und Wandel.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage www.wagen-praxis.de