Die Feuerhexen stellen Narrenbaum

„Schnee schneit“ Am Freitag läuten die Wasserburger Feuerhexen mit dem Narrenbaumstellen in der Bodenseegemeinde die Fasnet ein. Los geht es um 18 Uhr. Fotos: Archiv
Am Freitag, den 17. Januar läuten die Wasserburger Feuerhexen mit dem Narrenbaumstellen in der Bodenseegemeinde um 18 Uhr die Fasnet ein. Der Ausschank startet bereits um 17 Uhr.

WASSERBURG - Nachdem die Fasnet in Wasserburg in den 80er Jahren eher einen Dornröschenschlaf hielt, weckte in den 90er Jahren die Teilnahme an der alle zwei Jahre in Nonnenhorn stattfindenden Wagenfastnacht den Wunsch zu mehr. So schlossen sich daher einige junge, und auch ältere, Wasserburger zu einer losen Hexentruppe zusammen, die am Fasnetsdienstag die Straßen und Läden in Wasserburg unsicher machten, auch am Kinderumzug und Kinderball des Kindergartens wurde teilgenommen. Das erste „Häs" bestand zu dieser Zeit aus Rock, Kittelschürze und Gummimaske. In der Fasnet 2003 wurde dann das erste gemeinsame Häs getragen.
    

Im Jahr 2003 fiel dann die Entscheidung die Fasnet in Wasserburg auf neue Beine zu stellen, und so gründeten im Sommer 2003 13 Personen die „Wasserburger Feuerhexen e.V.". Historisch wurde dabei auf die in Wasserburg im 17. Jahrhunder stattfindenden Hexenprozesse Bezug genommen.

Als dörfliche Narrenzunft haben die Feuerhexen neben eines moderaten Wachstums des Vereines die Wiederbelebung der Fasnet im Dorf zum Ziel gesetzt. Seit 2004 wird daher auf dem Lindenplatz der Narrenbaum als Zeichen für die Herrschaft der Narren gestellt, die durch die Entmachtung des Bürgermeisters beim Rathaussturm proklamiert wird. Dieser findet heuer am Donnerstag, den 20. Februar gemeinsam mit den Mitarbeitern der Gemeinde Wasserburg statt. Nach der „Entmachtung" von Bürgermeister Thomas Kleinschmidt wird auf dem Lindenplatz mit Speis und Trank gefeiert.
    
Der seit dem Jahr 2006 stattfindende Kinderumzug fällt heuer auf den 21. Februar. Um 14.11 Uhr treffen sich alle Narren am Lindenplatz, um von dort zur Sumserhalle zu laufen, in welcher der traditionelle Kinderball mit dem diesjährigen Motto „Olympia“ stattfinden wird. Neben Essen und Trinken hat das Kinderballteam außerdem wieder tolle Spiele für den Nachmittag vorbereitet.

Zum Abschluss der Narrenzeit laden die Feuerhexen am 29. Februar um 18 Uhr zum Funkenfeuer im Birkenried ein.

Mitgliedschaft bei den Wasserburger Feuerhexen

Seit April 2018 umfasst der Verein insgesamt 152 Mitglieder, davon 36 Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 17 Jahren, 96 aktive Maskenträger und 20 passive Mitglieder. Unser ältestes Mitglied wurde im Januar 86 Jahre alt. Wer Interesse hat, sich das Vereinsleben anzuschauen, kann über die Webseite der Wasserburger Feuerhexen einen Antrag auf ein Leihhäs für das nächste Jahr stellen und gegen einen kleinen Beitrag an einem Umzug mitlaufen. Nähere Informationen finden Sie unter www.wasserburger-feuerhexen.de