Damit es dem Dach gut geht

Altlastenentsorgung zählt möglicherweise auch dazu. FOTOS: FOTALIA LUCAZ80
Kein Teil des Hauses ist so sehr Wind und Wetter ausgesetzt wie das Dach. Dennoch wird die Notwendigkeit einer Komplettsanierung häufig unterschätzt.

REGION - Wenn es dem Dach gut geht, geht es auch dem Haus und seinen Bewohnern gut. Damit das so bleibt, ist ein regelmäßiger Check des Daches durch den Fachmann absolut empfehlenswert. Er kann mögliche Probleme frühzeitig erkennen und kann beurteilen, wann gegebenenfalls eine Reparatur ausreicht und wann eine Sanierung notwendig ist. Ein modernes Dach ist eine anspruchsvolle Konstruktion.
   
Damit es dem Dach gut geht Image 1
Unter der Eindeckung liegen – von außen unsichtbar – Dämmung und Feuchtigkeitsschutz. Auch wenn Ziegel oder Dachsteine intakt erscheinen, können die darunterliegenden empfindlichen Dachschichten bereits Schaden genommen haben. Das bedeutet ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Dank staatlicher und regionaler Förderung können Sie bei Ihrer Dachsanierung eine Menge Geld sparen.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet finanzielle Förderung für die Sanierung in Form von attraktiven Zuschüssen und günstigen Krediten an. Sie müssen den Zuschuss nicht zurückzahlen und ein Förderdarlehen sorgt durch niedrige Zinsen für eine finanzielle Entlastung.

Daneben gibt es ein Förderprogramm für Solarthermie des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und zahlreiche kommunale Förderangebote.
   
Dachdecker ist ein spannender Beruf. FOTO: PRO CLIMA
Dachdecker ist ein spannender Beruf. FOTO: PRO CLIMA
Um eine Förderung für Ihre Dachsanierung zu erhalten, sollten Sie aber nicht nur die Programme selbst, sondern auch deren formale Regeln kennen. Dazu zählen Antragsformen, Fristen und Zugangsbestimmungen. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme und was Sie bei der Antragstellung beachten sollten.

Das Programm 430 ist die zentrale KfW-Förderung für Ihre Dachsanierung. Das Angebot, das Zuschüsse von bis zu 30000 Euro vorsieht, richtet sich an Privatleute, die sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen möchten. Sie erhalten den Investitionszuschuss entweder für energetische Einzelmaßnahmen oder wenn Sie durch die Modernisierung den KfW-Effizienzhaus-Standard erreichen.

Fensterle Beton- und Fertigteilwerk GmbH

Um eine KfW-Förderung für Ihre Sanierung in Anspruch zu nehmen, müssen Sie einige Voraussetzungen beachten – zum Beispiel, dass die Einzelmaßnahmen bestimmten technischen Mindestanforderungen genügen. Außerdem ist ein Experte für Energieeffizienz Pflicht. Er setzt das Konzept Ihrer Dachsanierung auf und übernimmt die Baubegleitung. Sie müssen den Antrag für das KfW-Programm 430 spätestens ein halbes Jahr vor dem geplanten Baubeginn einreichen.

Mit den KfW-Programmen 151/152 erhalten Sie günstige Kredite für Ihre Dachsanierung. Wenn Sie mit der Modernisierung KfW-Effizienzhaus-Standards erreichen, stellt Ihnen die KfW bis zu 100000 Euro als Darlehen zur Verfügung. Für Einzelmaßnahmen und Maßnahmenpakete können Sie einen KfW-Baukredit in Höhe von bis zu 50000 Euro in Anspruch nehmen.