Weißenau läutet „lobend“ die Fasnet ein

Die Narrenzunft Weißenau lädt am Samstag, 11. Januar, zum Narrenbaumloben ein. FOTOS: NARRENZUNFT WEISSENAU
Die Narrenzunft Weißenau stellt am Samstag, den 11. Januar, zum zweiten Mal ihren Narrenbaum auf dem Zunftheimvorplatz „an der Bleicherei“ in Weißenau. 

Von Björn Gold 

WEISSENAU - Es ist soweit - die fünfte Jahreszeit wird eingeläutet. Nicht nur für die Hästräger der Narrenzunft Weißenau wird es spannend. Auch für die Gäste, Anwohner und Gugga-Musikanten. Mit einem kleinen Narrensprung zieht man vom Torplatz an der Kirche vorbei, zum Zunftheim an der Bleicherei. Durch einige Gugga-Musikgruppen wird den Anwesenden ordentlich eingeheizt.
 
Närrisch und gut gelaunt geben sich die Weißenauer nicht nur in Weißenau, sondern auch beim Umzug in Ravensburg. FOTO: NARRENZUNFT/ENDERLE
Närrisch und gut gelaunt geben sich die Weißenauer nicht nur in Weißenau, sondern auch beim Umzug in Ravensburg. 
FOTO: NARRENZUNFT/ENDERLE
Im Anschluss stellt die Dorfgemeinschaft Torkenweiler den festlich geschmückten Narrenbaum.

„In früheren Tagen wurde der Baum noch auf dem Torplatz gestellt, da dies aber nicht mehr möglich ist und wir die Dorffasnet wiederbeleben wollen, wird der Baum nun am Zunftheim gestellt", so die Zunftmeisterin Andrea Dieter. Pünktlich um 17.30 Uhr setzen sich die Narren- und Musikgruppen in Richtung Zunftheim in Bewegung. Eins ist bereits jetzt klar, aufgrund seiner Schönheit ist das Narrenbaumloben unumgänglich.

Die Veranstaltung wird kinderfreundlich gestaltet sein.

„Sooo ein schöner Narrenbaum!“

Party im Zunftheim
Für die Älteren wird die Party bis spät in die Nacht im Zunftheim fortgeführt. Parkplätze stehen an der Bahnlinie und an der Grundschule Weissenau zur Verfügung.
 

Info

Weißenau läutet „lobend“ die Fasnet ein Image 1
Narrenbaumloben in Weißenau Samstag, 11. Januar 17.30 Uhr beim Zunftheim Weissenau

Vorausblick: Kinderball der Zunft am Fasnetssamstag 22. Februar ab 13.30 Uhr