Am Freitag öffnet der 33. Weihnachtsmarkt in der Ehinger Innenstadt seine Pforten

Zur Eröffnung werden Wichtel auf der Bühne zu sehen sein.
Am Freitag, 13. Dezember, ist es wieder soweit: Dann wird der 33. Ehinger Weihnachtsmarkt seine Pforten öffnen. Die feierliche Eröffnung des stimmungsvollen Traditionsmarkts im Ehinger Stadtzentrum wird wieder Oberbürgermeister Alexander Baumann am Freitag um 17.30 Uhr übernehmen. Danach ist das Singspiel „Das Geheimnis der Weihnachtswichtel“ zu sehen.

EHINGEN - Auch in diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen der Stadt Ehingen wieder ein besonderes, abwechslungsreiches und umfangreiches Programm für den Ehinger Weihnachtsmarkt einfallen lassen. An den zehn Weihnachtsmarkt-Tagen warten wieder mehr als 70 Aufführungen und Auftritte verschiedenster Gruppen und Interpreten auf die Besucher des 33. Weihnachtsmarkts, die für jeden Geschmack etwas bieten. Traditionell reicht das Angebot von Musikkapellen und Chören über Kindergärten und Vereine, Stadtführungen und Vorlesestunden bis zum Nachtwächter, der jeden Abend zur Heimkehr ruft. Am frühen Freitagabend wird Oberbürgermeister Alexander Baumann um 17.30 Uhr den 33. Ehinger Weihnachtsmarkt eröffnen.
     

Bottenschein Reisen

Nach einem Trompetensignal von Corinna Weber und Anna Maria Frankenhauser von den Musikvereinen aus Kirchbierlingen und Emerkingen, dürfen sich die Besucher auf das Singspiel „Das Geheimnis der Weihnachtswichtel“ freuen. Dann sind die „SchmieKo-Kids“ auf der Bühne zu erleben, die musikalisch von Ulrich Kruspel begleitet werden. Die Zuschauer werden erfahren, dass die Wichtel das Weihnachtsfest genauso lieben wie die Menschen. Auch für Wichtel ist Weihnachten das schönste Fest im Jahr. Und bisher haben die Menschen den Wichteln jedes Jahr Geschenke zu Weihnachten gemacht, um sich für die Hilfe der kleinen Kobolde das ganze Jahr über zu bedanken. Aber in diesem Jahr sehen die Wichtel voraus, dass die Menschen ihre Geschenke diesmal vergessen werden. Welchen Plan die Wichtel haben, um ihr Weihnachtsfest doch noch wie gewohnt feiern zu können, können die Zuschauer auf der Showbühne des Ehinger Weihnachtsmarkts am Eröffnungsabend erfahren.

Am Freitag, dem Eröffnungstag des 33. Weihnachtsmarkts, werden der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht gemeinsam mit den Wichteln kleine Geschenke an die Kinder verteilen. Und die beiden Esel Gomez und Luzie werden sich auch in diesem Jahr wieder über Streicheleinheiten der Kinder freuen. Ab 18.15 Uhr wird die Ehinger Stadtkapelle, unter der Leitung von Frank Zacher, für konzertante Unterhaltung der Besucher des Weihnachtsmarkts sorgen und ab 19.30 Uhr singt „Soko Vokale“, also der Polizeichor aus Ulm, unter der Leitung von Jens Blockwitz, auf der Bühne des Weihnachtsmarkts.

Und weil am Freitag, 13. Dezember, zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts traditionell gleich zu Beginn der lange Marktabend steigt, wird der Ehinger Nachtwächter am Freitagabend erst um 21 Uhr in sein Horn blasen, um die Gäste zur Heimkehr aufzufordern. Am Samstag, 14. Dezember, geht das bunte Weihnachtsmarkt-Programm um 15 Uhr weiter. Dann wird „Ernie’s Banjo Ensemble“ auf der Showbühne des Ehinger Weihnachtsmarkts gut gemachten New Orleans Jazz abliefern. Dirigent Hannes Färber wird mit seinen Musikerinnen und Musikern aus dem Musikverein Rißtissen ab 16.30 Uhr für Blasmusik sorgen und ab 18.30 Uhr gibt’s böhmisch-mährische Unterhaltungsmusik von den „Ehgnerländern“ unter der Leitung von Matthias Schrade. Und um 20 Uhr kommt der Nachtwächter wieder zum Weihnachtsmarkt. khb
     

Hingehen

Der 33. Ehinger Weihnachtsmarkt kann vom 13. bis 22. Dezember besucht werden. Am Eröffnungstag haben die Verkaufsstände bis 21 Uhr, sonst täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt’s im Internet unter www.ehingen.de.

Der Nikolaus kommt an jedem Tag zum Weihnachtsmarkt

Kinder dürfen sich auf die regelmäßigen Besuche des Nikolaus freuen, der immer kleine Geschenke mitbringen wird. FOTO: BURGHART
Kinder dürfen sich auf die regelmäßigen Besuche des Nikolaus freuen, der immer kleine Geschenke mitbringen wird. FOTO: BURGHART
Nicht nur am Eröffnungstag, sondern an allen Markttagen wird bis zum Sonntag, 22. Dezember, auf dem 33. Ehinger Weihnachtsmarkt wieder für Erwachsene, aber vor allem für Kinder, viel geboten sein. Auch in diesem Jahr wird es wieder an jedem Markttag ein attraktives und anspruchsvolles Programm auf der Showbühne geben. Täglich werden Musikkapellen, Gruppen und Chöre auftreten und jeden Tag kommt der Nikolaus.

EHINGEN - An den bunt dekorierten Ständen des 33. Ehinger Weihnachtsmarkts wird wieder alles zu finden sein, was sich die Besucher von einem Markt der Vorweihnachtszeit wünschen. Rund 40 weihnachtlich dekorierte Stände laden am Nikolausplatz, in der Engelsgasse, der Knecht-Ruprecht-Gasse und am Karussellplatz zum bummeln, kaufen und genießen ein. Da warten Glühwein, Punsch und Gebäck genauso wie weihnachtliche Dekorationen, Düfte und Lichter oder die unterschiedlichsten Leckereien. Und zudem bietet der 33. Ehinger Weihnachtsmarkt, wie in den 32 Vorjahren, ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

Nach der Eröffnung des Weihnachtsmarkts am Freitag und den ersten Aufführungen auf der Showbühne am Freitagabend und am Samstag, geht das prallgefüllte Programm auf der Showbühne des Weihnachtsmarkts am Sonntag, 15. Dezember weiter. Um 14 Uhr startet Knecht Ruprecht an der Haltestelle beim Amtsgericht wieder seine beliebten Kutschfahrten durch die Ehinger City.
     
An den Ständen wird viel Weihnachtliches angeboten. FOTO: BURGHART 
An den Ständen wird viel Weihnachtliches angeboten. FOTO: BURGHART 
Um 14.30 Uhr kommen die „African Drums und die Rasselbande“ der Heggbacher Einrichtung unter der Leitung von Claudius Katein zum Weihnachtsmarkt auf den Ehinger Marktplatz und um 15 Uhr kommt der Nikolaus mit Geschenken für alle Kinder zum Weihnachtsmarkt.

Blasmusik gibt’s ab 15.30 Uhr vom Musikverein aus Mundingen und um 16.30 Uhr bietet die „Kroatische Muttersprachliche Gemeinde“ für Musik, Tanz und Gesang aus ihrer Heimat. Eine Stunde später, also um 17.30 Uhr, ist die Gesangsgruppe „Belcanto“ aus Griesingen unter der Leitung von Gerhard Raiber zu hören. Und um 19 Uhr präsentieren die Finalisten eines Gesangswettbewerbs von „Voices of Schwobaländle“ ihre besten Songs auf der Showbühne. Pünktlich um 20 Uhr wird der Nachtwächter am Sonntag zum Heimgang blasen.

Auch am Montag, 16. Dezember, wird der Nikolaus um 14.30 Uhr den Weihnachtsmarkt besuchen. Davor wird der Grundschulchor der Längenfeldschule, Leitung Lisa Mayer und Marina Kirsch, ab 14 Uhr auf der Weihnachtsmarkt- Bühne singen. Ab 15 Uhr dürfen sich Kinder auf spannende Geschichten zur Weihnachtszeit freuen, die ihnen Doris Dammann vorlesen wird. Den Sound der Original Oberländer Alphornbläser, Leitung Herbert Hipper, gibt’s ab 16.45 Uhr zu hören und ab 17.30 Uhr wird die „Kastenband St. Josef“ unter der Leitung von Frank Staudacher für die Besucher des Weihnachtsmarkts aufspielen.

Um 18 Uhr laden Franz Romer und die Ehinger Museumsgesellschaft zur „Historischen Stadtführung mit Fackeln und dem Ehinger Nachtwächter“ ein. Treffpunkt ist an der Showbühne. Die Teilnahme kostet, inklusive einer Fackel, fünf Euro. Ab 19 Uhr heißt es auf dem Marktplatz „Danz en d’Weihnachtszeit“ mit „Neggles Jam“. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Trio aus Frieder Gundert an den Keyboards, Jakob Gundert am Saxofon und Moritz Strauß am Schlagzeug.

Der Dienstag, 17. Dezember, beginnt um 14 Uhr mit einer Aufführung des städtischen Kindergartens „Hopfenhaus“, unter der Leitung von Silvia Stark-Grab. Und gleich im Anschluss kommt der Nikolaus um die Kinder zu beschenken. Um 15 Uhr wird Kindertheater in der Lindenhalle geboten. Zu sehen ist das Stück „Alice im Wunderland“.„Besinnliche und rockige Weihnachtsmusik“ kündigt die „Musikschule o.ton“ Ehingen an. Die Nachwuchsmusiker werden ab 16 Uhr auf der Showbühne des Weihnachtsmarkts zu hören sein. Ab 18 Uhr werden die Oldies der Ehinger Stadtkapelle unter der Leitung von Martin Schön für gutgemachte Blasmusik sorgen und um 20 Uhr kommt wieder der Nachtwächter, um den Tag auf dem Ehinger Weihnachtsmarkt zu beenden. Karl-Heinz Burghart
       

Gewinner

Die Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels in der vergangenen Woche sind M. Pusch, W. Krippentz und S. Eichhammer. Das Lösungswort lautete „Nikolaus“.

Luzie und Gomez kommen wieder zum Kindertag

Der Ehinger Weihnachtsmarkt wird wieder viele Besucher anlocken. FOTOS: STADT EHINGEN
Der Ehinger Weihnachtsmarkt wird wieder viele Besucher anlocken. FOTOS: STADT EHINGEN
Wenn am Mittwoch der traditionelle „Große Kindertag“ auf dem Ehinger Weihnachtsmarkt steigt, werden auch die beiden Esel Luzie und Gomez wieder dabei sein.

EHINGEN - Am Mittwoch, 18. Dezember, steigt wieder der „Große Kindertag“ auf dem Ehinger Weihnachtsmarkt. Von 14 bis 18 Uhr gibt’s dann wieder ermäßigte Preise für Kinder und ab der Haltestelle „Amtsgericht“ startet Knecht Ruprecht wieder auf seine Kutschfahrten mit den Besuchern. Auch die Esel Luzie und Gomez kommen wieder zum Weihnachtsmarkt und warten auf die Streicheleinheiten der Kinder.
  
Am Freitag öffnet der 33. Weihnachtsmarkt in der Ehinger Innenstadt seine Pforten Image 1
Um 14 Uhr eröffnen die Unterstufen-Chöre und die Unterstufen-Band des Ehinger Johann- Vanotti-Gymnaisums, unter der Leitung von Wolfgang Gentner und Simon Föhr, das Programm auf der Weihnachtsmarkt-Bühne. Der Werkstattchor des Heggbacher Werkstattverbunds, den Heinz Schlumberger und Roswitha Maurer leiten, singt ab 14.30 Uhr und um 14.45 Uhr hält der Nikolaus wieder seine Überraschungen für alle Kinder bereit.

Die Vorlesestunde für Kinder beginnt mit Doris Dammann um 15 Uhr auf der Showbühne und um 16 Uhr werden die Kinder des „Kinderhauses Rosengarten“ unter der Leitung von Hanna Rebstock und Melissa Schwertle auf der Bühne zu erleben sein. Die Chor-Minis und die Flötengruppe der Ehinger Michel-Buck-Schule kommen um 16.30 Uhr auf die Showbühne des Weihnachtsmarkts und um 17 Uhr folgen die Chor-Maxis, die Theater-AG und die Flötengruppe der Michel-Buck-Schule. Die Vorführungen der Michel-Buck-Schule werden geleitet von Regina Rak, Andrea Linz und Theresia Wurst. Das „Spiel mit dem heißen Element“ ist ab 18 Uhr in der neuen Soloshow von „Mancucèla Feuerzauber“ zu erleben. Ab 19 Uhr wird die bekannte Dächinger Sängerin „Simona“ ihre „Schlager mit Gefühl und ganz viel Herz“ auf die Showbühne des Ehinger Weihnachtsmarkts bringen, bevor der Nachtwächter um 20 Uhr wieder ins Horn bläst und damit das Ende des Tags auf dem Weihnachtsmarkt ankündigt.