Im Einsatz für Wald und Holz

30 Jahre Forstbetrieb Hansjörg Gruber – 15 Jahre Forst- und Baumdienst Emanuel Gruber: Hansjörg Gruber und Emanuel Gruber – Vater und Sohn mit Team engagiert im Einsatz für Wald und Holz. FOTOS: GRUBER
Hansjörg Gruber aus Südtirol gründete 1989 seine eigene Firma in Horgenzell: Forst Gruber. So lebt und arbeitet er seit 30 Jahren für den Wald. Seit 15 Jahren ist sein Sohn Emanuel Gruber als Partner an seiner Seite. Die zwei Firmen sind bekannt als Spezialisten: Von Sonderfällungen bis zur Rettung kranker Bäume, vom Wald bis in den Vorgarten reichen die breitgefächerten Leistungen.
  
Im Einsatz für Wald und Holz Image 1
HORGENZELL - Holzfäller waren sehr gefragt in der Zeit der Firmengründung. Stürme hatten ganze Wälder umgelegt. „Mir war klar, dass wir Waldarbeit neu denken müssen“, erinnert sich Hansjörg Gruber. Auch sein Sohn Emanuel kennt die Ökologie der Wälder. „Wir sollten die Wälder sturmfest und die Bäume gesund machen. Moderne Waldarbeit ist auch Waldpflege, und Pflege, Management und Monitoring“, sind sich Vater und Sohn einig.

So hat sich Hansjörg Gruber auch auf Sonderfällungen spezialisiert, dazu gehört zum Beispiel, hohe Bäume aus privaten Gärten in Wohngebieten zu entfernen. Schwierige Aufträge sind bis heute ein Steckenpferd für Vater Gruber. Sohn Emanuel setzt auf moderne Technik in jeder Form. Wer so Vater und Sohn eine Stunde zuhört, dem klingeln die Ohren nach diesem Crashkurs in moderner Waldarbeit. Vom Sturmholz bis zur Stockfräse, vom Wipfel bis zur Wurzel, von Garten- und Stadtbäumen, Holzfällern und grünen Romantikern und der Zukunft des Waldes im Klimawandel. Auch das Kümmern um kranke Bäume gehört dazu. Am wichtigsten ist vorab die Diagnose: „Das macht Ralf Sühling für uns, ein absoluter Spezialist.“ Der mit den Wurzeln flüstert und die Chemie beherrscht: Er zieht Bodenproben, testet den pH-Wert, macht Laboranalysen, blickt auf das Moos am Stamm und misst, was für den Baum an Dünger verfügbar ist.
  
Im Einsatz für Wald und Holz Image 2
Sühling betont: „Manch ein Baum mag vertrocknen, aber schon der Nachbar kann an Staunässe leiden. Er steht im Wasser wie eine Seerose und erstickt eher.“ So gerüstet, macht sich Emanuel Gruber mit seiner Injektionslanze ans Werk und setzt einen „Schuss“ nach dem anderen – genau berechnet für jeden Standort, mal gegen Trockenstress, mal gegen Staunässe.
 
Im Einsatz für Wald und Holz Image 3
So können die Spezialisten aus Horgenzell und Hagnau im Jahr 400 bis 500 Bäume retten, vor allem an extrem belasteten Standorten in der Stadt. und Grundwasser etwas mit dieser ökologischen Methode, die bis zur gezielten Injektion einzelner Nährstoffe reicht. Jeder Baum kriegt, was er braucht.

Kurz: Die deutschen Wälder kämpfen mit dem Klimawandel, die Bäume an der Straße mit dem Streusalz, die Kastanien im Biergarten an der Verdichtung durch die vielen Tritte der Besucher. „Im Extremfall ist der Boden über dem Wurzelwerk wie versiegelt“, betont Hansjörg Gruber.
  
Im Einsatz für Wald und Holz Image 4
Die Waldarbeit der Zukunft ist eine große Herausforderung. Gefragt sind daher Spezialisten wie Hansjörg und Emanuel Gruber mit ihren Partnern: Die technisch gerüstet sind, die Bäume verstehen und schwere Arbeit nicht scheuen. Rudi Holzberger
 

Horgenzell

Baum- und Landschaftspflege Gruber GbR
Danketsweiler 2
88263 Horgenzell
Mail: info@forstunternehmen-gruber.de
www.forstunternehmen-gruber.de

Hagnau

Standort Hagnau
Forst und Baumdienst
Hansjörg Gruber
Hauptstr. 7
88709 Hagnau
Tel.: 07532 – 44656315
Mobil: 0171 – 4150407
hansjoerg@forstunternehmen-gruber.de

Horgenzell

Standort Horgenzell
Forst-Baumdienst
Emanuel Gruber
Danketsweiler 2
88263 Horgenzell
Tel.: 07504 – 9719172
Mobil: 0175 – 1680197
emanuel@forstunternehmen-gruber.de