Herzlich willkommen auf dem Biberacher Christkindles-Markt

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unseres Christkindles-Marktes, liebe Gäste aus Nah und Fern,

herzlich willkommen auf dem Biberacher Christkindles-Markt! Bereits zum 21. Mal lädt der Christkindles-Markt in diesem Jahr zum vorweihnachtlichen Schlendern, Entdecken, Einkaufen und Genießen ein - und das vor der traumhaften Kulisse unseres Biberacher Marktplatzes, der sich jedes Jahr zur Christkindles-Markt-Zeit vom Biberacher Wohnzimmer in eine gute adventliche Stube verwandelt!
    

Biberacher Chritkindles-Markt

Auch heuer bieten Ihnen die Macher des Markts ein reichhaltiges Rahmenprogramm an: Anlässlich des 20. Jubiläums der „Biberacher Geschichten aus dem Weihnachtshimmel“ - deren Kauf ich Ihnen wärmstens empfehle - haben Sie die Gelegenheit, alle bisher erschienenen Bände im Rahmen einer kleinen Ausstellung im Rathaus zu bewundern. Außerdem werden Mitglieder des Dramatischen Vereins in gewohnter Manier täglich um 17 Uhr auf der Weihnachtsbühne aus dem aktuellen Büchlein vorlesen. Immer sonntags von 14 bis 20 Uhr sind Sie eingeladen, professionelle Fotos von sich vor weihnachtlicher oder winterlicher Kulisse im Rathaus aufnehmen zu lassen. Flankiert wird der Markt zudem von Stadtführungen, Bastel- und Mitmachangeboten des Museums, Vorlesestunden in unserer Stadtbücherei, Konzerten und Vorführungen in der Stadtpfarrkirche St. Martin und vielen weiteren Angeboten. Auf der Weihnachtsbühne werden unterschiedliche musikalische und künstlerische Gruppen ein abwechslungsreiches Programm darbieten.

Ganz herzlich möchte ich mich bei all jenen bedanken, die auf ganz unterschiedliche Weise zum Gelingen des Christkindles-Markts beitragen, sei es durch die Betreuung eines Programmpunkts, organisatorische Arbeiten oder technischen Support: Ohne viele helfende Hände wäre dieser Markt nicht möglich!

So darf ich Ihnen allen eine gute und erfüllte Zeit auf unserem Christkindles-Markt sowie einen besinnlichen Advent wünschen!

Ihr Norbert Zeidler, Oberbürgermeister 
       

„Geschichten aus dem Weihnachtshimmel“

Das Büchlein „Geschichten aus dem Weihnachtshimmel feiert auf dem Biberacher Christkindles- Markt sein 20. Jubiläum. FOTO: GERD MÄGERLE
Das Büchlein „Geschichten aus dem Weihnachtshimmel feiert auf dem Biberacher Christkindles- Markt sein 20. Jubiläum. FOTO: GERD MÄGERLE
Seit 20 Jahren können Christkindles-Markt-Besucher Geschichten, Lieder und Gedichte zur Weihnachtszeit in einem kleinen Büchlein mit nach Hause nehmen. Anlass zur Herausgabe dieser kleinen Sammlung von bekannten und unbekannten Texten war die tägliche, abendliche Lesung des Dramatischen Vereins während des Christkindles-Marktes auf der Weihnachtsbühne. Dazu wird Jahr für Jahr aus Hunderten alten und neuen Büchern Passendes zusammengesucht. Zum Jubiläum findet sich diesmal auch wieder das „Chrischtkendle Ralau“ als Geschichte in der kleinen Sammlung. Ergänzt wird sie dieses Jahr durch einen Zusatz, wie der Brauch nach neuesten Erkenntnissen entstanden sein könnte. Zauberhafte Illustrationen und stimmungsvolle Winterfotos aus Biberach und Umgebung umrahmen die Sammlung zum Vorlesen und Innehalten im Advent und in der Weihnachtszeit.

Längst ist das Büchle zu einem Weihnachtsgruß für auswärtige Biberacher geworden. Über 100 verschiedene Geschichten, fast 180 Gedichte und nahezu 80 Lieder wurden in dieser Zeit zusammengetragen. Seit Jahren finden sich zwischen bekannten Autoren auch Weihnachtsgeschichten aus Biberach. Durch Erzählungen und Begegnungen im Alltag werden diese lokalen Weihnachtsimpressionen zu neuem Leben erweckt.
         

Biberacher Christkindles-Markt öffnet seine Tore

Der Biberacher Christkindles-Markt begeistert mit weißer Kulisse. FOTO: OH
Der Biberacher Christkindles-Markt begeistert mit weißer Kulisse. FOTO: OH
Von Samstag, 30. November, bis Sonntag, 15. Dezember, findet auf dem Biberacher Marktplatz der diesjährige Christkindles-Markt statt. Täglich von 10 bis 20 Uhr bieten die festlich geschmückten Weihnachtshütten weihnachtliche Waren aller Art an. An den Wochenmarkttagen – Mittwoch und Samstag – öffnet der Markt bereits um 10 Uhr.

BIBERACH - Die Vorbereitungen für den Christkindles-Markt laufen bereits seit vielen Wochen. Auch in diesem Jahr wird es wieder liebgewonnene Traditionen wie das „Biberacher Adventsbuch für Gedanken und Wünsche“, die Christkindles-Poststelle und die Prämierung der schönsten Weihnachtshütte geben. Aufgrund des guten Anklangs im vergangenen Jahr findet auch in diesem Jahr ein weihnachtliches Fotoshooting statt. Vor einer weihnachtlichen Kulisse sorgt Fotograf Nico Bergmann jeden Sonntag von 14 bis 20 Uhr für lustige oder besinnliche Erinnerungsfotos.

Umrahmt wird der Christkindles-Markt auch in diesem Jahr von einem unterhaltsamen Programm auf und neben der Weihnachtsbühne – von verschiedenen Musikdarbietungen bis zu einer feurigen Show von den Gauklern ist für Jeden etwas dabei. Am Samstag, 30. November um 12 Uhr wird der Christkindles-Markt feierlich eröffnet. Nach der Ansprache von Oberbürgermeister Zeidler und dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, Gustav Eisinger, verteilen die Organisatoren feine Biberacher Lebkuchen an die Besucher. Anschließend können vor allem Kinder mit dem Museumspädagogen Frank Trommer weihnachtliche Figuren aus Zinn gießen. Weitere Highlights für Kinder sind die Kindernachmittage am Mittwoch, an denen es Karussellfahrten, Naschereien und Getränke zu Taschengeldpreisen gibt. Am Donnerstag, 5. Dezember, kommt darüber hinaus der Nikolaus mit der Kutsche und bringt den Kindern die Biberacher Weihnachtsmaus mit einer neuen kleinen Geschichte. Am Dienstag, 3. Dezember und Donnerstag, 12. Dezember sorgt das Kasperle vom Ravensburger Figurenspiel um 15 und 16 Uhr für leuchtende Kinderaugen und täglich liest der Dramatische Verein um 17 Uhr „Geschichten aus dem Weihnachtshimmel“ auf der Weihnachtsbühne.

69 Weihnachtshütten mit über 70 Beschickern laden in diesem Jahr zum Bummeln ein und bieten die Gelegenheit, nach passenden Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten. An der Hütte 57 der Gesellschaft für Heimatpflege werden die Geschenkartikel des Christkindles-Marktes angeboten. In diesem Jahr wird es ein neu aufgelegtes Jacquard- Geschirrtuch sowie eine neu gestaltete Porzellantasse geben. Anlässlich des Jubiläums der „Geschichten aus dem Weihnachtshimmel wurde ein hochwertiges Geschenkpapier in zwei Ausführungen mit bezaubernden Illustrationen aus den Büchlein gestaltet. Darüber hinaus können sich Besucher auch in diesem Jahr an allen Weihnachtshütten kostenlose Postkarten im Design des Geschenkpapiers abholen. Mit weihnachtlichen und winterlichen Abbildungen eigenen sie sich ideal zum Versenden der Weihnachtspost. Passend zur besinnlichen Vorweihnachtszeit wird es an den Sonntagen, 1. und 15. Dezember jeweils um 14 Uhr eine Stadtführung zum Thema Biberacher Weihnachtstraditionen und -geschichten geben. Treffpunkt für die Führung „Glühwein, Glanz und Gloria“ ist im Spitalhof Museum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen und das Programm zum Christkindles-Markt sind auf den Internetseiten www.biberacher-christkindlesmarkt.de und www.biberach-tourismus.de sowie im Programmheft veröffentlicht. (red)
       

Das sind die Highlights

Herzlich willkommen auf dem Biberacher Christkindles-Markt Image 2

Meisterbäcker

Martin Schmidt backt ausschließlich glutenfrei. FOTO: OH
Martin Schmidt backt ausschließlich glutenfrei. FOTO: OH
Martin Schmidt ist Bäckerund Konditormeister und hat 2015 begonnen, glutenfreies Brot zu backen. Auf dem Christkindles-Markt in Biberach bietet er glutenfreies Weihnachtsgebäck, Christstollen, weihnachtliche Pralinen und auch frische, glutenfreie Seelen, Brezeln und verschiedene Brotsorten an.

BIBERACH - Martin Schmidt entwickelt seine Produkte ständig weiter und wendet seine langjährige Erfahrung als Bäcker auch in der glutenfreien Bäckerei an: Natur-Sauerteig für ein feines Brotaroma, Teigruhe für die Bekömmlichkeit und frisch gemahlen für den Erhalt der wertvollen Inhaltsstoffe. Schmidt erklärt: „Das Backen ohne Mehl ist gar nicht so einfach und so musste ich viele Rückschläge hinnehmen, bis ich Backwaren herstellen konnte, die richtig lecker schmecken.“ (red)