Besonderes Ambiente entlang der Hohenzollernstraße in Gammertingen

Leckere Austern finden die Besucher am Stand der Gammertinger Partnerstadt Trégueux. FOTO: GABRIELE LOGES
In Gammertingen duftet es am Wochenende wieder nach Glühwein, Plätzchen und herzhaften Gerichten. Die Organisatoren haben ein buntes Rahmenprogramm für den Weihnachtsmarkt am 30. November und 1. Dezember auf die Beine gestellt.  

GAMMERTINGEN - Der Weihnachtsmarkt findet entlang der Hohenzollernstraße statt. An rund 20 Ständen gibt es für die Besucher allerlei zu entdecken. Wer noch Weihnachtsgeschenke für seine Lieben sucht, wird hier bestimmt fündig. Es gibt verschiedene selbstgebastelte Weihnachtsartikel, Adventskränze, Kirschkernkissen, Socken, Bienenwachskerzen, Filzprodukte, Kerzenständer aus Beton, Holzarbeiten und vieles mehr. Verschiedene Liköre, Apfelchips, Marmelade, Apfelbrot und Produkte aus dem Naturpark Obere Donau eigenen sich ebenfalls hervorragend als Geschenk. Oder man macht sich selbst eine Freude.
   
Jung und Alt kommen beim Weihnachtsmarkt in Gammertingen auf ihre Kosten. FOTO: GABRIELE LOGES
Jung und Alt kommen beim Weihnachtsmarkt in Gammertingen auf ihre Kosten. FOTO: GABRIELE LOGES
Wie schon seit vielen Jahren ist Gammertingens Partnerstadt Trégueux auch wieder mit einem Stand vor Ort und serviert bretonische Spezialitäten, frische Austern, Crêpes und Galettes. Für den kleinen und großen Hunger bieten die verschiedenen Essensstände ein breites Angebot an kulinarischen Leckereien. Hier gibt es Schupfnudeln, Cevapcici im Fladenbrot, Waffeln, original Schweizer Käseraclette, feine Wildspezialitäten, Maultaschensuppe, Currywurst und vieles mehr.

Der Nikolaus wird am Samstag um 18 Uhr erwartet. Bereits um 16 Uhr singt der Grundschulchor der Laucherttalschule für die Besucher stimmungsvolle Weihnachtslieder. Die „Adventwichtel“ der städtischen Kindergärten singen ebenfalls bei ihrem Auftritt um 17 Uhr Weihnachtslieder. Die Stadtkapelle Gammertingen spielt ab 18 Uhr.

Am Sonntag unterhält der Musikverein Kettenacker um 12.30 Uhr, der Musikverein Feldhausen-Harthausen übernimmt dann ab 14 Uhr die Unterhaltung der Marktbesucher. Um 15 Uhr spielt die Jagdhornbläsergruppe „Sau-tot“ (amtierender BW-Meister) am Verkaufsstand des Hegerings. Ein ökumenisches Taizégebet findet um 17.30 Uhr in der evangelischen Kirche statt. Beim Kunsthandwerkermarkt im historischen Schlosssaal nehmen fünf Aussteller teil. Hier gibt es zum Beispiel Fossilien, Mineralien und Schmuck, handgestickte Weihnachts- und Glückwunschkarten, Kunsthandwerk und Selbstgenähtes, weihnachtliche Holzdeko und aus Textilschnur gehäkelte Teppiche, Körbchen und Taschen.
    
    
Beim Kunsthandwerkermarkt im historischen Schlosssaal warten auf Interessierte zum Beispiel Fossilien, Mineralien und Schmuck. FOTO: GABRIELE LOGES
Beim Kunsthandwerkermarkt im historischen Schlosssaal warten auf Interessierte zum Beispiel Fossilien, Mineralien und Schmuck. FOTO: GABRIELE LOGES
Am Sonntag kommt der Nikolaus um 14 Uhr. Der Weltladen Gammertingen bietet am Sonntag eine Bastelaktion für Kinder an. Ebenfalls geöffnet hat die Ausstellung „Als Gammertingen marktreif wurde“ im Alten Oberamt.

Weihnachtsbaumallee mit 24 geschmückten Bäumen

Entlang der Hohenzollernstraße stehen 24 geschmückte Bäume in der sogenannten „Weihnachtsbaumallee“. Die Stadt stellt die Bäume aus dem städtischen Wald zur Verfügung und Vereine, Schulen, Kindergärten und Firmen dekorieren diese zu wunderschönen Weihnachtsbäumen. Christine Martin
    

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt in Gammertingen ist am Samstag, 30. November, von 16 bis 22 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr geöffnet.