Der größte Adventskalender der Region

Ab dem 1. Dezember wird bis Heiligabend jeden Tag der Blick auf ein Kunstwerk in den Fenstern des Alten Rathauses in Bopfingen frei.             FOTO: ARCHIV
Die Aktion „Kunstvolle Weihnacht“ lässt das Bopfinger Rathaus wieder in weihnachtlichem Glanz erscheinen. Der Adventskalender im XXL-Format wird am Sonntag, 1. Dezember, um 19 Uhr, feierlich eröffnet. Vom 2. bis 24. Dezember wird täglich ein neues Bild verschiedener Künstler und Gruppen präsentiert.

BOPFINGEN - Zum fünften Mal macht die Aktion „Kunstvolle Weihnacht“ – bereits weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt – das Bopfinger Rathaus zum größten Adventskalender der Region. Vom 2. bis 24. Dezember wird täglich um 18 Uhr von Engeln in stimmungsvoller, weihnachtlicher Atmosphäre ein Türchen geöffnet und das Kunstwerk dahinter präsentiert.

Mit seinen exakt 24 Fenstern und Türen ist das Alte Rathaus am Marktplatz in Bopfingen geradezu prädestiniert als Kulisse für ein Projekt der ganz besonderen Art. Mit seinen 24 Fenstern und Türen ist er auch der größte Adventskalender weit und breit, der zur Weihnachtszeit alljährlich entsteht. Für jeden Tag im Advent haben Künstler der Region eine vorweihnachtliche Botschaft in Form eines Gemäldes gestaltet. Kunstvolle Grüße an die Bevölkerung und die Besucher aus Nah und Fern zieren das historische Gebäude Tag für Tag und sollen in dieser sehr besinnlichen Zeit Freude schenken. Unter den Künstlern befinden sich auch in diesem Jahr renommierte, Künstler, Hobbykünstler, Grafiker und auch Schüler, die durch dieses Projekt letztlich ein gemeinsames Kunstwerk erschaffen. Die Kunstvolle Weihnacht hält jeden Tag eine Überraschung bereit. Die Künstler widmen sich in diesem Jahr dem Thema „Stille Nacht“. red
   

Die Künstler und ihre Fensternummer

1 Gina Chciuk
2 Ronald Kenney
3 Werkrealschule Bopfingen
4 Grundschule Schloßberg
5 Manfred Liebhardt
6 Kinderhaus Bopfingen
7 Jagsttalschule Westhausen
8 Ostalb Gymnasium Bopfingen
9 Maria Schwarz-Fried
10 Klaus Schäfer
11 Martin Bauch
12 Larissa Krämer
13 Schule am Ipf Bopfingen
14 Calista Baumstark
15 Christiane Köhn-Ladenburger
16 Bettina Baumstark
17 Grundschule Oberdorf
18 Kindergarten Aufhausen
19 Stauferschule Bopfingen
20 Realschule Bopfingen
21 Rita Kapeller
22 Enes Klopic
23 Hendrik Mzyk
24 Sarah Lenz, die Öffnung des Fensters an Heiligabend findet um 11 Uhr statt

Weihnachtsbummel unterm Ipf

In der weihnachtlich dekorierten Schranne öffnet das beliebte Weihnachtskaufhaus mit seinem einmaligen Ambiente seine Pforten. Hier findet man das ein oder andere Weihnachtsgeschenk.

BOPFINGEN - Diese Fachgeschäfte präsentieren ihr Angebot: Arnold, Elektro Bullinger, Farben Hilkert, Modehaus Linse, Bücher- und Handelsregal, UE-S, Blumenbinderei Jochen Wengert, Uhren Schmuck Trauringe Pfitzer, Orthopädie Schuhtechnik Minder, Outdoorkerzen Günter Grygier, Mode-Werkstatt Ulrike Fritsch, CASA Ackermann, Feldwieser-Hof, Fürst Wallerstein Brauhaus, Sandra Hiesinger sowie Grasler - Tee und Keramik.

Für soziale Einrichtungen engagieren sich in diesem Jahr im Glashaus des Rathauses: Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs, Agenda Gruppe Kultur und Soziales, Strickkreis für die Wachkomastation Bopfingen sowie Realschule Bopfingen.

Großes GHV-Gewinnspiel

Alle Kunden, die vor dem 8. Dezember in einem Fachgeschäft des Gewerbe- und Handelsvereins (GHV) ein volles Rabattheft einlösen, erhalten eine Teilnahmekarte für die große Weihnachtsverlosung auf dem Nikolausmarkt. Die Losbox steht an der Kasse des Weihnachtskaufhauses. Die Gewinner werden am Sonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr auf dem Marktplatz gezogen. Es winken attraktive Preise:

● 1. Preis: Einkaufsgutscheine des GHV über 200 Euro
● 2. Preis: Einkaufsgutscheine des GHV über 100 Euro
● 3. Preis: Einkaufsgutscheine über 50 Euro
● 4. bis 10. Preis: Je ein Einkaufsgutschein über 10 Euro.

Diese sind bei allen „natürlichbopfingen“-Fachgeschäften einlösbar. Weitere dieser Gutscheine können unter anderem im Büro des GHV erworben werden. red

Öffnungszeiten

Das Weihnachtseinkaufshaus öffnet Freitag von 18 bis 21 Uhr, Samstag von 10 bis 21 und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.