Jedes Jahr etwas ganz Besonderes

Umherschlendern, Leckereien naschen und Beisammensein – das ist auf dem Nikolausmarkt möglich. FOTOS: BAUCH

Der 34. Nikolausmarkt steht in den Startlöchern. Die vorweihnachtliche Traditionsveranstaltung findet wie immer auf dem Rathausplatz in Westhausen statt. Und auch in diesem Jahr ist einiges geboten. Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) – Veranstalter des Nikolausmarktes – bietet den Besuchern wieder viele Attraktionen. Deshalb gleich den Textmarker rausholen und den Sonntag, 1. Dezember, im Kalender rot anstreichen, denn dann kommt der Nikolaus in die Gemeinde. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr.

WESTHAUSEN – Wie im Vorjahr schlagen auch an diesem ersten Advent zahlreiche Aussteller vor dem Rathaus ihre Zelte auf. Genauer gesagt: Sie bauen ihre weihnachtlich geschmückten Stände auf. Zu erwerben gibt es Handwerkliches und Schönes, wie Schmuck, Holzdeko und Floristik, aber auch regionale, selbstgemachte Köstlichkeiten wie Öle, Honig, Edelbrände und Liköre. Das HGV-Glücksrad lockt mit tollen Preisen. Kunstvoll geht es im Rathaus weiter, wo einige Hobbykünstler aus Westhausen ihre Handarbeiten zeigen. Neben der großen Krippenausstellung gibt es für die Besucher auch handgemachte Seifen, Karten, Dekor und Gestecke sowie Objekte aus Holz und Glas zu entdecken. Unter dem Motto „Lest mal wieder!“, präsentiert Karin Müller ihre Bücher.  
Ziemlich niedlich: Die Schafe der Schäferei Stock erfreuen die Besucher. 
Ziemlich niedlich: Die Schafe der Schäferei Stock erfreuen die Besucher. 
Musikalische Umrahmung

Doch zu einem tradtionellen Nikolausmarkt gehört auch genussvolles Schlemmen. Die Besucher können zwischen süßen Köstlichkeiten und Herzhaftem, wie etwa einer Bratwurst, wählen. Nach der offiziellen Begrüßung wird die Bühne für die musikalische Umrahmung genutzt. Die Flötengruppe von Ina Wild, der Musikverein Westhausen mit der Jugendkapelle, der Männerchor Westerhofen und noch viele mehr lassen besinnliche Stimmung aufkommen. Für die kleinen Besucher wird es beim Kinderschminken, Filzen, beim Bestaunen der Schafe der Schäferei Stock und auf dem Karussell sicherlich nicht langweilig.

Der Nikolaus dreht mit Knecht Ruprecht am Nachmittag seine Runden. Die Veranstaltung endet gegen 19 Uhr. ms/as