Optimale Beratung und Gesundheitsvorsorge: Optik Kreck ermittelt den individuellen Fingerabdruck der Augen

Top-Service-Check

Matthias Kreck, Augenoptikermeister und Inhaber von Optik Kreck, und seine Ehefrau Christiane sind mit ihrem Fachgeschäft in der Waaghausstraße 3 in Biberach seit mittlerweile 13 Jahren Profis für Dienstleistungen rund um das Auge. Mit einem vierköpfigen Team bieten sie ein umfangreiches Leistungsspektrum an, wie die Bestimmung des Sehvermögens, Führerscheintest, individuelle Brillenanfertigung- und Reparatur in der eigenen Meisterwerkstatt sowie die Früherkennung von Auffälligkeiten, wie die Trübung der Linse.
   
Optimale Beratung und Gesundheitsvorsorge: Optik Kreck ermittelt den individuellen Fingerabdruck der Augen Image 2
Besonders am Herzen liegt Optik Kreck die Gesundheitsvorsorge, bei der ein neues Gerät, der DNEye-Scanner, zum Einsatz kommt. Matthias Kreck erklärt: „Bisher konnten wir zur Messung der Sehstärke nur Methoden wie das Ablesen von Zahlen und Buchstaben und die herkömmlichen objektiven Messmethoden anwenden. Mit unserem neuen DNEye-Scanner ist es uns jetzt möglich, einen Fingerabdruck vom Auge zu machen.“ Bei der 3D-Messung werden die Augen an über 7000 Messpunkten gescannt und die Pupillengröße mitberücksichtigt. Das hat entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Messmethoden: Denn einerseits kann Kreck das optimale Brillenglas viel individueller ermitteln als früher, womit das Sehpotenzial zu 100% ausgeschöpft werden kann. Auf der anderen Seite ist es dem Optikermeister nun möglich, Aussagen über den medizinischen Zustand des Auges zu machen. Kreck sagt: „Die Diagnose bleibt weiterhin beim Augenarzt, aber wir können Befunde erheben und ihn unterstützen.“ Das habe entscheidende Vorteile etwa bei der Früherkennung von Augenkrankheiten und sei aktive Gesundheitsvorsorge. Die neue Technik erspart den Kunden laut Kreck sogar eventuell unnötige Kosten, weil mit Hilfe des DNEye-Scanners vor Anfertigung einer neuen Brille beispielsweise eine Eintrübung der Linse als Indiz für einen grauen Star erkannt werden könne. Dem Kunden werde dann empfohlen, dies zuerst bei einem Augenarzt abklären zu lassen. Erst wenn dieser grünes Licht gibt, wird eine neue Brille gefertigt.
   
Optimale Beratung und Gesundheitsvorsorge: Optik Kreck ermittelt den individuellen Fingerabdruck der Augen Image 3
Christiane Kreck unterstreicht, das Vertrauensverhältnis zu den Kunden stehe bei Optik Kreck an erster Stelle. Mit Angeboten wie der Augenglasbestimmung mithilfe des DNEye-Scanners, der individuellen Brillenauswahl, dem Reparaturservice und der Gesundheitsvorsorge verstehe sich Optik Kreck im wahrsten Sinne des Wortes als Gesundheitshandwerker. Sie sagt: „Denn eine Brille ist Lebensqualität.“ (Markus Falk)