Die Stände öffnen um 8 Uhr

Am Wochenende findet der traditionelle Martinimarkt in der Ravensburger Innenstadt rund um den Marienplatz statt. Am Freitag und Samstag beginnt das Markttreiben an den Ständen auf dem Marienplatz, in der Kirchstraße und in der Bachstraße bereits um 8 Uhr. Am Freitag haben die Stände bis 20 Uhr geöffnet, am Samstag laden die Stände zum entspannten Bummeln bis 18 Uhr ein.

RAVENSBURG - Den Besucher erwartet alles rund um den Haushalt wie Werkzeug, Geschirr, originelle Haushaltsgeräte und Putzmittel. Außerdem gibt es schöne Angebote zum Stöbern, Selbstgemachtes, Herbstliches und Weihnachtliches. Vielleicht findet der ein oder andere schon das passende Weihnachtsgeschenk.

Alles rund um den Haushalt im Verkauf

Der Jahrmarkt zum Winteranfang hat eine lange Tradition und wurde nicht wie heute zum Anlass eines Shoppingtages genommen, sondern er kündigte das Ende eines Wirtschaftsjahres an. Für Mägde und Knechte war dies auch der Tag, an dem sie ihren Lohn ausgezahlt bekamen. So kommt es nicht von ungefähr, dass man auch heute noch vor allem Dinge des täglichen Bedarfs auf dem Markt findet.
  
Der Martinimarkt begeistert jüngere und ältere Besucher gleichermaßen. Fotos: sz/Stadt RV
Der Martinimarkt begeistert jüngere und ältere Besucher gleichermaßen. Fotos: sz/Stadt RV
Während des Martinimarktes sind in der Innenstadt Straßen gesperrt, Busse werden umgeleitet. Das Einfahren auf das Marktgelände ist ab Freitag 5 Uhr bis Samstag 20 Uhr nicht möglich. Dies gilt auch für das Andienen von Geschäften. Das Befahren der Marktstraße ist nur über den Gespinstmarkt möglich. Der Busverkehr Marienplatz und Bachstraße wird an beiden Tagen umgeleitet.

Am Samstag findet zusätzlich der Wochenmarkt statt. Deshalb kann man in dieser Zeit auch den Gespinstmarkt und die Marktstraße nicht befahren. Die Bachstraße ist ab Abzweigung Weinbergstraße gesperrt.

Die Standplätze für Taxis werden an den südlichen Marienplatz an die Bushaltestelle "Kornhaus" verlegt