Jetzt auch in Leutkirch

(von links) Das Team um Dieter Ness im neuen Markt in Leutkirch: Sabrina Schneider, Verena Hirscher und Nadine Kaiser. Fotos: Tanja Schittenhelm
Nachdem im Juni, nach einer etwa dreimonatigen Umbauphase der Gemischtwarenhandel „Ness – mein Einkaufsmarkt“, im ersten Stock der Evangelischen Kirchgasse 9 seine Türen geöffnet hat, gibt es nun, nach Abschluss der Renovierungen im Erdgeschoss, ein hochwertigeres Sortiment auf zwei Ebenen mit jeweils 600 Quadratmetern Verkaufsfläche.

LEUTKIRCH - Von Haushaltsware, Dekoration, Werkzeug, Lebensmittel bis hin zu Möbel findet sich einfach alles im neuen Ness Markt. „Je nach Saison wechseln wir unsere Ware. Im Sommer gibt es zum Beispiel eine große Auswahl an Garten- und Freizeitmöbel, Schwimm-, Bade- und Campingartikeln und an Ostern sowie jetzt zur Weihnachtszeit entsprechende Dekoartikel“, sagt Dieter Ness.

„Angefangen habe ich im Jahr 2000“, sagt er. Damals übernahm er „Picks raus“ in Lindau und änderte im Laufe der Jahre den Namen zu „Alles Billig“. Darauf folgte die Eröffnung von zwei weiteren Geschäften in Sulz und Nenzing in Österreich. Nach der Eröffnung in Weiler 2018, ist nun mit Leutkirch das fünfte Geschäft dazu gekommen. Weil es sich beim Angebot immer mehr um hochwertigere Ware handelte, hat die Familie im letzten Jahr beschlossen, den Namen zu „Ness- Mein Einkaufsmarkt“ zu ändern. Ohne Zwischenhändler importiert Dieter Ness mit einem Partner ein Teil der Ware aus Asien.
    
Jetzt auch in Leutkirch Image 1
Der Rest stammt überwiegend von deutschen Lieferanten. „Ein sehr starker Partner ist unter anderem die österreichische Firma Gunz, die uns mit Süßigkeiten beliefert.“ Dass sein Konzept und das Sortiment bei den Kunden ankommt, bestätigen die vielen positiven Resonanzen. „Unsere Kunden nehmen teilweise größere Anfahrtswege auf sich. Das liegt auch daran, weil wir besondere Lebensmittel von Russland bis Brasilien anbieten.“ Allgäuer, die bislang einen längeren Anfahrtsweg auf sich nehmen mussten, haben nun in Leutkirch direkt in der Innenstadt die Möglichkeit das große Angebot zu nutzen und dies ohne Auto.

Ein halbes Dutzend Parkplätze gibt es vor dem Eingang über die Untere Grabenstraße. Sollte es dennoch mit dem Parken beziehungsweise abholen größerer Möbelstücke schwer werden, das Team um Dieter Ness bietet einen Lieferservice innerhalb 30 Kilometer an.

Im Erdgeschoss mit dem barrierefreien Eingang über die Evangelischen Kirchgasse 9, findet man ein breit gestreutes Sortiment, das von Haushalts- und Kurzwaren, Hobby, Schreibwaren, Sport, Lebensmittel, Tiernahrung, dazu das passende Zubehör sowie Werkzeug, Bastelzubehör hin zu Wolle und Drogerieartikeln alles umfasst. Per Treppe oder über den neu eingebauten Aufzug erreicht man das zweite Stockwerk, das aktuell den Eindruck eines Weihnachtswunderland bietet.

Dieter Ness und sein Team aus drei Mitarbeiterinnen haben alles für das Fest vorbereitet. „Man findet bei uns zu jeder Jahreszeit eine Riesenauswahl an Dekoartikeln und Geschenkideen. Im Moment ist natürlich alles auf Weihnachten eingestellt, von Kugeln, Kerzen, kleinen Tannenbäumen aus Holz, Christbaumständer hin zu farblich passenden Wohnaccessoires in grün, weiß, Malve und vielen weiteren Farben.“ erklärt Ness. (tsch)