In der Seebachhalle gibt es ausführliche Informationen zum Thema Energie

Die Gemeinde Ebersbach veranstaltet einen Energietag. FOTO: GEMEINDE
Bei einem Energietag mit dem Fest zur ersten Flamme feiert die Gemeinde Ebersbach-Musbach das neu verlegte Ergas- und Glasfasernetz am Mittwoch, 13. November, um 19 Uhr in der Seebachhalle.

EBERSBACH-MUSBACH - Ihre eigene Energiewende erleben und alle Infos zur Energieeinsparung, Gebäudesanierung, Erneuerbare Energien, Versorgungssicherheit, Elektromobilität und Förderprogrammen bekommen – das und noch vieles mehr können die Besucher beim Energietag der Gemeinde Ebersbach-Musbach. Der Eintritt ist frei.

Folgende Firmen werden bei der Veranstaltung vor Ort sein und Interessierte mit allerhand Informationen versorgen: THÜGA, Energieagentur Ravensburg, EnBW und Netze BW, Bürger-Bus Aulendorf, Volksbank Altshausen, BUND, Zweckverband Breitbandversorgung beziehungsweise NetCom BW für ein leistungsfähiges Internet und die Gemeinde Ebersbach-Musbach selbst. Moderiert wird der Abend von Karin Rothaupt von RADIO 7. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Die Musikkapelle sorgt für die musikalische Umrahmung des Energietages.

Infos aus erster Hand

Die Besucher werden von den teilnehmenden Firmen und Dienstleistern mit allerhand Informationen versorgt und können in der Ausstellung ihre Fragen im direkten Dialog stellen. Von den Beratern erhalten die Bürger fachkundige Beratung und einen vielfältigen Überblick zum Thema Energie aus erster Hand. Auch praktische Beispiele werden vorgeführt und die Herausforderungen der Zukunft erläutert.

Die Verbundpartner der Gemeinde informieren über unterschiedliche Themenschwerpunkte:

Energieagentur Ravensburg

● Heizungssanierung und das Erneuerbare Wärmegesetz (EWärmeG)
● Solare Eigenstromerzeugung mit/ohne Speicher und Brücke zur Elektromobilität
● Darstellung der Eigenstromerzeugung mit Speicherung am Beispiel eines aufgestellten Modells Thüga Bad Waldsee
● Aktueller Stand zum Ausbau Gas mit Erläuterung der Leitungsplanung
● Modell: Hauseinführung und Zähler-/Reglerverbindung
● Darstellung der vielfältigen Möglichkeiten zum (Bio)Erdgaseinsatz in der Sanierung im Einklang mit dem EWärmeG

BUND Ravensburg

● Insektensterben und (Gegen-)Möglichkeiten – Eine Zukunft für Insekten
● Regionalstrom und Naturgas

Volksbank Altshausen

● CO2-Einsparung mit Holzhybrid-Bauweise im Bürobau
● Energiekonzepte

BürgerBus Aulendorf

● Fahrplanerläuterungen
● Information rund um den Bürgerbus
● Der Bus als Anschauungsobjekt vor der Halle

EnBW

● Entwicklung und Ausbau der Elektromobilität und die dazu gehörige Ladeinfrastruktur
● EnBW-Ladesäule

NetCom

● Breitbandausbau im ländlichen Raum
● Schnelles Internet in der Region

Netze BW

● Jahresbericht der Netze BW für die Gemeinde Ebersbach-Musbach – unter anderem getätigte und geplante Investitionen im Stromnetz in und um die Gemeinde
● aktuelle Situation im Stromnetz und die Herausforderungen der Zukunft – zum Beispiel Versorgungssicherheit
● Entwicklung beziehungsweise Auswirkung der Energiewende und Elektromobilität auf die Stromnetze

Die Chancen zur Energie-Plus-Gemeinde stehen gut

Die Gemeinde Ebersbach-Musbach wurde bereits schon zweimal erfolgreich beim European Energy Award (eea) zertifiziert und als europäische Energie-und Klimaschutzkommune ausgezeichnet. Laut Michael Maucher von der Energieagentur Ravensburg liegt der Stromverbrauch der Gesamtgemarkung bei rund 4,3 Millionen Kilowattstunden. Die derzeitige Erneuerbare Energie-Erzeugung bei rund vier Millionen Kilowattstunden – das entspricht rund 93,5 Prozent. Ebersbach hat damit gute Chancen zur Energie-Plus-Gemeinde zu werden. red