Eine große Branchenvielfalt

Ein attraktiver Ort zum Leben und Arbeiten. Eingebettet in eine malerische Landschaft und dazu eine gute Infrastruktur. FOTOS: CF
Die Gemeinde Kißlegg ist nicht nur ein lebenswerter Wohn- und Urlaubsort – sondern auch ein sehr guter Arbeitsort. Gerade die gute Anbindung an die Autobahn A 96 und der Bahnknotenpunkt ermöglich vielen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln – von außerhalb nach Kißlegg zu kommen. So arbeiten in Kißlegg aktuell knapp 2600 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte.

KISSLEGG – Kißlegg hat ein breites und buntes Branchenportfolio. Sei es von der klassischen Landwirtschaft über familiengeführte Handwerksunternehmen bis hin zu versteckten Champions im produzierenden Gewerbe und dies nicht nur in den Gewerbegebieten Zaisenhofen und Stolzensee sowie der Gewerbefläche in der Zeppelinstraße, die Vielzahl an großen und kleinen Unternehmen erstreckt sich über das gesamte Gemeindegebiet.

Branchenmix

Wie etwa die Kohler GmbH, die als zertifizierter Meisterfachbetrieb auf mehr als 40 Jahren Erfahrung zurückblicken kann und ein Experte für Fensterbau, Rollladenbau, Sonnenschutz, Haustüren, Terrassendächer, Kaltwintergärten und Insektenschutz ist. Dabei bietet die Firma höchste Qualität aus einer Hand von der fairen Beratung über Aufmaß, Planung, Produktion, Lieferung, Montage bis hin zu Service und Reparaturen. Weiter geht es im Bereich des Bauens mit dem Ingenieurbüro von Dipl.-Ing. (FH) Eugen Steichele, das fachmännische Energie-Beratung für Wohn- und Nichtwohngebäude, inklusive Energieausweis, Thermographie sowie Blower-Door Test und Fördermittelberatung bietet.

Wie gut Kißlegg in diesem Bereich aufgestellt ist zeigt auch das von Fabian Wespel 2009 gegründete Architekturbüro, mit Komplettlösungen im Hausbau. Was seit zehn Jahren Innovation und Nachhaltigkeit beim Bauen bietet. Zum Repertoire von Rohloff & Wespel gehören dabei neben Holzhäusern auch Dachausbauten, energetische Sanierungen, Gewerbebauten, landwirtschaftliche Bauten, Altbausanierungen sowie Massivhausplanungen. Vom Erstgespräch bis zum letzten Malerstrich begleitet er die Bauherren und die Handwerker als Bauleiter.

Ein weiteres Architekturbüro – Architektur-Elison – von der diplomierten Ingenieurin der Architektur und Städtebau, Sylvia Elison-Keib, gilt als Ansprechpartner in den Bereichen –Wohnanlagen, Ein- oder Mehrfamilienhäuser sowie Bebauungsstudien.

Von Stuck bis Sanierung – heißt es bei der Firma PD, die als Stuckateur-Fachbetrieb ein weiterer kompetenter Partner für Projekte im Bereich Putz, Stuck, Wäre-Dämm-Verbundsysteme, Trockenbauarbeiten, Malerarbeiten und Altbausanierung ist. Der Stuckateurfachbetrieb bietet seine Leistungen ganz auf den individuellen Geschmack seiner Kunden abgestimmt an. Mit derzeit 30 Mitarbeitern stemmt das Unternehmen auch große Aufträge ohne Probleme und kann dabei auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen.

Auch der Stuckateurmeisterbetrieb von Christoph Geier bietet ein breitgefächertes Angebot an Stuckateur- und Fliesenarbeiten sowie alles rund um den Trockenbau.

Die mbk Maschinenbau GmbH hat sich durch technisches Know-how, Ideenreichtum und hohen Qualitätsstandards zu einem der führenden Hersteller von Schweißmaschinen und Anlagen für die Bau- und Betonindustrie entwickelt. Egal ob Standardmaschinen, kundenindividuelle Anpassungen oder der Bau von Sondermaschinen gefordert ist. Von der ersten Planungsskizze bis hin zur Fertigung und Installation. Auch für die Herstellung von Teilen und Baugruppen im Bereich Zerspanung und Stahlkonstruktion sowie zur Lohnfertigung ist die mbk der richtige Partner.

Aber nicht nur im Handwerk ist Kißlegg sehr gut aufgestellt, sondern auch im sozialen Bereich.

Die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, der Ulrichspark zielt mit seinem Leistungsangebot aus, Kurzzeitpflege, Stationärem Wohnen und dem Heimgebundenen Wohnen auf eine vertraute Wohnkultur und auf eine damit verbundene hohe Lebensqualität seiner Bewohner ab. Dabei ist der Ulrichspark eine Einrichtung, welche sich nicht nur in das Leben der Gemeinde Kißlegg einbringt, sondern ein Teil der Gemeinde ist. Durch Veranstaltungen und Leistungen haben die Kißlegger Bürger die Möglichkeit, Atmosphäre und Leben im Ulrichspark kennen zu lernen. Das Haus der Pflege liegt dabei nur wenige Minuten vom Schlosspark, den Geschäften der Ortschaft, Cafés, Gaststätten und Arztpraxen entfernt.

Auch die Oberschwäbischen Werkstätten für Behinderte kurz OWB ist ein innovatives gemeinnütziges Unternehmen im sozialen Bereich, welches sich unmittelbar an den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung orientiert. Durch vielfältige qualifizierte Unterstützung des behinderten Menschen, aber auch der Angehörigen, wird hier versucht, jedem Einzelnen neue gangbare Wege und interessante Zukunftsperspektiven in den Bereichen Bildung, Wohnen und Arbeiten zu eröffnen. (tsch)

I. Kohler GmbH

Eine kreative Gemeinde

Diese Informationen erhalten Sie auch online unter: www.schwaebische.de/wangen FOTOS: CF
Diese Informationen erhalten Sie auch online unter: www.schwaebische.de/wangen FOTOS: CF
Nicht nur das Handwerk und die Industrie sind in Kißlegg stark vertreten, auch ein vielfältiger Einzelhandel, ein breites Sportangebot und eine kreative Kunstszene findet man hier.

KISSLEGG - Seit 2016 bietet Nadja´s Tanzwelt unter der Leitung von Nadja Abt und ihrem Team aus hauptberuflich ausgebildete Tanzlehrerin, ein breitgefächertes Angebot von Salsa, Discofox, Boogie sowie Pilates, Zumba oder Yoga, bis hin zu Wirbelsäulengymnastik oder Step-Aerobic im Fitnessbereich. Auf einer Gesamtfläche von fast 400 Quadratmetern in getrennten Sälen findet wohl jeder, egal welchen Alters einen passenden Kurs.

Auch die Kunst spielt in Kißlegg eine große Rolle. Neben bekannten Künstlern, die hier beheimatet sind gibt es auch interessante Galerien, die wechselnde Ausstellungen zeigen. Kunst für den Alltag bekommt man in der Galerie aller Hand von Nela Menzel. Von Keramik, Skulpturen hin zu Ölmalerei. Zudem werden im Künstlerhaus wechselnde Ausstellungen gezeigt.

Ebenso kreativ wird es in der Kreativstube von Peggy Laue, die ihre Leidenschaft zum kreativen Gestalten zur Berufung gemacht hat und die für Jeden und Jede, die sich ausprobieren möchten, egal ob groß und klein, alt oder jung, tolle Angebote und Events anbietet. Vom bemalen von Keramik bis hin zur Flechtwerkstatt.

A wie Auto bis Z wie Zahnarzt

Alle Bereiche sind hier in Kißlegg abgedeckt. Lissi Zimmermann-Heim bietet als Thermomixrepräsentantin und Jeunesse-Vertriebspartnerin Fachvorträge und Beratung an. Genauso wie Ulrike Nunnenmacher mit den erfolgreichen Produkten von Jemako.

Bei Optik Mangold erhält man eine große Auswahl aktueller Brillen- und Sonnenbrillenmodelle, sowie eine individuelle Glasberatung. Egal ob edel, sportlich oder klassisch. Die Seh-Experten bestimmen mit modernster Messtechnik die exakten Werte für die neue Brille.

Wer in Kißlegg einen Rechtsbeistand benötigt, findet in Petra Hülser als Fachanwältin für Familienrecht sowie Erb-Arbeits- und Zivilrecht Fragen, eine kompetente Ansprechpartnerin vor Ort.

Auch in der Automobilbranche findet man in Kißlegg seinen Ansprechpartner, wie im Falle eines Unfalls, den Kfz-Meister Siegfried Braun mit seinem unabhängigen Kfz-Sachverständigenbüro das fachkompetente und neutrale Schaden-Gutachten bietet.

GOMMFahrzeugbau bietet seit über 40 Jahren als Fachbetrieb für Fahrzeugbau zuverlässige Kompetenz und durchdachte Lösungen in den Bereichen LKW- und PKW-Anhänger sowie Lackierung und Reparaturen von PKW Neufahrzeugen und Ladungssicherung. Als Spezialist für Sonderanfertigungen, werden hier Wunschfahrzeuge nach Maß geliefert.

„Kißlegg ist in aller Munde“, das ist weit über die Marktgemeinde hinaus durchaus wörtlich zu nehmen, denn in kaum einer anderen Gemeinde werden so viele beliebte Lebensmittel hergestellt wie hier im Westallgäu. So sind der Krumbach-Sprudel, das Kristallweizen von Farny oder der Kißlegger Mozzarella hier Zuhause.

Letztere, die Kißlegg Käsefreunde GmbH wurde 2016 von vier Freunden des Käsereihandwerks gegründet. Das Schweizer Unternehmen hat die Räumlichkeiten in Zaisenhofen-Nord von Arla übernommen und mit drei Mitarbeitern den Betrieb gestartet. Im Frühjahr 2018 liefen die ersten Mozzarella-Kugeln vom Band. Mittlerweile sind hier 45 Personen beschäftigt, die in den verschiedensten Bereichen zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Diese Unternehmensvielfalt spiegelt sich auch im örtlichen Verkehrs- und Gewerbeverein,VGV, wieder. Dieser hat im Jahr 2019 eine sehr abwechslungsreiche und repräsentative Gewerbeschau organisiert. Auf der Messe konnte man die ganze Vielfalt der Kißlegger Unternehmen begutachten bis hin zur Tourismus-Branche, die man auf keinen Fall vergessen darf. (tsch)