Klösterle gewinnt durch Erneuerungen

Die größte Maßnahme war die Renovierung der Turn- und Festhalle. Die Freude darüber ist groß! FOTOS: ROSA LANER
Dank baulicher und inhaltlicher Maßnahmen ist die Klösterle Mädchenschule in Ravensburg noch attraktiver geworden. Ein gelungener Spagat, wie Technik und Digitalisierung mit dem kognitiven und dem musischkreativen Bereich in Einklang gebracht werden.

VON ROSA LANER

RAVENSBURG – Die Klösterle Mädchenschule in der Olgastraße 13 in Ravensburg ist heimelig, Schülerinnen und Mitarbeiter strahlen Freude und Offenheit aus. Träger ist die Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sowohl dem Träger als auch den Lehrern ist es wichtig, technisch stets aktuell zu sein und zugleich die inhaltlichen Schwerpunkte zu verfolgen. Die Schülerinnen sollen selbstbewusste, engagierte Mädchen mit guter Bildung und Erziehung sein. Wichtig ist der Schule die christliche Werteerziehung und dass die Mädchen zum eigenen Glauben finden. So ist das Pilgern zum Kloster Kellenried zum Beispiel ein fester Bestandteil.
    
In der Turn- und Festhalle: v.l. Patrick Maier (Schulleiter Realschule), Renate Kirsinger (Konrektorin Realschule), Petra Widmann (Leiterin des Ganztagesbereichs), Lucia Zimmermann (Schulleiterin Grundschule), Odo Jutz (Architekt). Auf den Fotos unten: Blicke in die schönen, umgestalteten Bereiche
In der Turn- und Festhalle: v.l. Patrick Maier (Schulleiter Realschule), Renate Kirsinger (Konrektorin Realschule), Petra Widmann (Leiterin des Ganztagesbereichs), Lucia Zimmermann (Schulleiterin Grundschule), Odo Jutz (Architekt). Auf den Fotos unten: Blicke in die schönen, umgestalteten Bereiche
Das Musical Villa Spooky in der Turnund Festhalle. FOTO: KLÖSTERLE
Das Musical Villa Spooky in der Turnund Festhalle.
FOTO: KLÖSTERLE
Die Renovierung der Turn- und Festhalle

Lucia Zimmermann, Schulleiterin der Grundschule, sagt: „Die Technik unterstützt uns sehr gut im kreativen Bereich, besonders in Kunstprojekten und im Musical.“ Es sei somit eine perfekte Ergänzung von Technik und musischer Arbeit. Ein großer Erfolg war das letzte Musical der Grundschule, die „Villa Spooky“. Schon steht das nächste auf dem Programm: Am 27. und 28. Mai 2020 dürfen sich die Zuschauer auf das große Musical der Realschule „Bauchgefühl“ freuen.

Genutzt wird die Turnhalle auch von Vereinen, die hier Angebote für die Schülerinnen machen.

Der Aufenthaltsraum für die Klassen 9 und 10 im Ganztagesbereich wurde mit neuem Boden und neuer Akustikdecke versehen. Die Wände wurden gestrichen. Beim Streichen wurden die Schülerinnen im Rahmen eines Projektes einbezogen, angeleitet von Maler Schlegel. „Das war ganz toll, wie das geklappt hat. Es war ein Wunsch der Schülerinnen, den Raum mitzugestalten, auch bei der Farbauswahl durften sie mitentscheiden“, sagt Petra Widmann, die Leiterin des Ganztagesbereichs.
    
Klösterle gewinnt durch Erneuerungen Image 1
Auch im Schülercafé, im Klösterle die Milchbar genannt, hat sich viel getan. Durch die Entfernung einer Trennwand wurde der Raum vergrößert. Neu sind Boden, Akustikdecke sowie Beleuchtung und ein frischer Farbanstrich. Auch hier wurden die Ideen und Wünsche der Mädchen in einer Projektarbeit umgesetzt. Jetzt ist es hier richtig wohnlich, schön und angenehm. „Die Schülerinnen sind begeistert“, freut sich Patrick Maier.

Ein neuer Ausgang im Ganztagesbereich führt die Kinder nun direkt vom Spielzimmer hinaus in den wundervollen Garten durch den Einbau einer Treppe und Schiebetür. Draußen stehen den Mädchen verschiedenste Spielgeräte zur Verfügung. Für die größeren Kinder gibt es jetzt eine neue Stehwippe. Die beliebte Affenschaukel mit einem Seil wurde erneuert. Geschützt durch ein stilvolles Gitter ist nun eine Lourdes-Grotte im hinteren Bereich des Gartens.

Die fortschreitende Digitalisierung ist auch an dieser Schule ein Thema. Die beiden Computerräume wurden vollständig mit neuen PCs ausstaffiert. Zudem wurde ein Klassensatz Laptops angeschafft. In der Grundschule erhielten die Klassen 3 und 4 ebenfalls neue PCs. Und auch ein neuer Server steht nun zur Verfügung. Odo Jutz: „Auch die Heizungssteuerung wurde erneuert. Also insgesamt eine top Technik auf neuestem Stand!“

Lucia Zimmermann ergänzt: „In der Grundschule legen wir großen Wert darauf, dass die Kinder in der ersten und zweiten Klasse gut lesen, schreiben und rechnen lernen. Deshalb setzen wir Computer erst ab Klasse drei ein.“

Und schließlich haben die Schülerinnen auch den Tischkicker gestrichen. Petra Widmann schwärmt: „Das geschah ebenfalls in einem freiwilligen Projekt. Eine Auszubildende des Malers Schlegel hat die Kids ganz toll angeleitet. Da konnten sie gleich in den Beruf des Malers schnuppern.“

Über die inhaltlichen Kompetenzen kann man sich auf der Homepage sowie bei den Informationsabenden und den Tagen der offenen Tür informieren.

Tage der offenen Tür

Kennenlernen können Sie die Grundschule mit Ganztagesbereich am Tag der offenen Tür am Freitag, 29. November von 14 bis 17.30 Uhr. An diesem Tag finden für Realschulinteressenten persönliche Führungen statt.

Tag der offenen Tür der Realschule am Samstag, 25. Januar 2020 von 10 bis 14 Uhr

Jutz Architekten

Informationsabende

Informationsabend der Grund- und Realschule am Mittwoch, 20. November um 19.30 Uhr. Grundschule in Raum 11 und Realschule in Raum 31.

Informationsabend der Realschule am Mittwoch, 22. Januar 2020 um 19.30 Uhr

Klösterle Mädchenschule
Olgastraße 13
88214 Ravensburg
Tel. 0751/36193-0
www.kloesterle-rv.de